In Seedorf wird an guten Ballwechseln und persönlichen Zielen gearbeitet

Während einer Woche sammeln 22 Kinder auf dem Tennisplatz in Seedorf fleissig Punkte für die Wochen-Olympiade.

Drucken
Teilen
In dieser Woche konnten sich die Kids sportlich weiterentwickeln.

In dieser Woche konnten sich die Kids sportlich weiterentwickeln.

Bild: PD

(mah) Trotz Ungewissheit aufgrund der Coronapandemie konnte das Rotel Tenniscamp in Zusammenarbeit mit MS Sports erfolgreich durchgeführt werden. Das MS Camp fand in der Woche vom 10. bis 13. August statt. Das Trainerteam konnte wie letztes Jahr mit Freude eine 22-köpfige Gruppe auf dem Tennisplatz begrüssen. Trainiert wurde sowohl auf den Innen- und Aussenplätzen des RTC Seedorf als auch in der Turnhalle Seedorf.

Am Morgen startete jeweils das Camp unter der Leitung von Patrik Brand, dies bereits in sechster Durchführung. Tatkräftige Unterstützung boten ihm Reto Dubacher, Susanne Bär, Roland Baumann, Renato Lucchi und Marcello Aschwanden. Das Ziel des engagierten Trainerteams war nicht nur, die Kids spielerisch zu fördern, sondern sie auch koordinativ und konditionell weiterentwickeln zu lassen. Nebenbei konnte jeder Einzelne an seinen persönlichen Zielen arbeiten. Während der Camp-Woche konnten an der Wochen-Olympiade wettkampfmässig Spielpunkte erworben werden, mittels welchen am letzten Tag die Siegerinnen und Sieger erkoren wurden.

Gesunder Ehrgeiz und einige Tränen

Trotz eines gesunden Ehrgeizes und viel Anstrengung fehlte es den motivierten Junioren nie am Spass. Aussagen wie «Schade, dass am Freitag kein Camp mehr ist!», oder «Freue mich voll auf morgen», erfreuten das Trainerteam sehr. Können vor grossem Publikum beweisen Nebst anstrengenden Trainings und guten Ballwechseln flossen nach verlorener Partie auch einmal einige Tränen. Ganz nach dem Motto «Übung macht den Meister» empfiehlt das Team an Trainern den 22 Teilnehmern, auch nach dem Lager möglichst regelmässig Tennis spielen zu gehen.

«Schade, dass am Freitag kein
Camp mehr ist!»

Als krönender Abschluss konnten die Tennis-Kids ihr angeeignetes Können dann am Ende der Woche vor grossem Publikum beweisen. Das Rotel Tenniscamp 2020 erwies sich auch dieses Jahr als voller Erfolg. Die Gewinner des diesjährigen Rotel Open sind die Nachwuchs-Tennisspieler Romeo Fedier aus Schattdorf, Nick Tresch aus Altdorf, Maurus Felix aus Brunnen und Cédric Brand aus Flüelen.

Der RTC Seedorf bietet Junioren-Trainings und Tenniscamps an. Weitere Informationen unter www.rtc-seedorf.ch