Wohltätigkeit

Insieme Uri backt fürs Jubiläum

Das Jubiläumsfest «50 Jahre Insieme Uri» wird definitiv abgesagt. Die Vereinsmitglieder erhalten aber Geschenke, die der Vorstand zum Teil selber gebacken hat.

Georg Epp
Drucken
Teilen
Fürs Jubiläumsgeschenk an seine Mitglieder legte das Leitungsteam selber Hand an; von links: Präsidentin Anita Epp, Silvia Walker, Helen Gisler, Trudi Rothenbühler, Sara Fedier und Irene Tresch. Es fehlt Monika Hasler.

Fürs Jubiläumsgeschenk an seine Mitglieder legte das Leitungsteam selber Hand an; von links: Präsidentin Anita Epp, Silvia Walker, Helen Gisler, Trudi Rothenbühler, Sara Fedier und Irene Tresch. Es fehlt Monika Hasler.

Bild: Georg Epp (Altdorf, 21. November 2020)

Sehr gerne hätte Insieme Uri zusammen mit ihren Mitgliedern, Freunden und der Urner Bevölkerung das 50-jährige Bestehen mit einem Begegnungsfest gefeiert. Doch das Jubiläumsfest vom 6. Juni konnte wegen der einschränkenden Coronaschutzmassnahmen nicht durchgeführt werden. Es war geplant, unter dem Motto «Zämä scheen ha» einen abwechslungs- und erlebnisreichen Tag für Menschen «mit und ohne» zu gestalten. «Unser Verein besteht aus viel mehr als aus Menschen mit und ohne Behinderung», sagt Präsidentin Anita Epp. «Wir hätten das Jubiläumsfest gerne dazu genutzt, die Bevölkerung auf humorvolle Art und Weise auf diese Unterscheidung ‹mit und ohne› zu sensibilisieren und aufzuzeigen, wie wir als Gesellschaft vereinen statt ausgrenzen können.»

Die Teilnehmenden der Freizeitaktivitäten, die auch Mitglieder sind, gehören zur Risikogruppe. Deshalb hat man schweren Herzens beschlossen, das Jubiläumsfest ganz abzusagen und die Feier des 55-jährigen Bestehens zu verschieben.

Insieme-Jubiläums-Biräweggä

Eine Idee, alle Mitglieder mit einem Jubiläumsgeschenk zu überraschen, begeisterte sofort. In Zusammenarbeit mit der Bäckerei Baggenstos und Arnold Reklamen entstand das Konzept der Jubiläums-Biräweggä in einer praktischen Geschenkschachtel. Diese enthält einen «Biräweggä mit oder ohne», eine Hälfte enthält Nüsse, die andere nicht. Damit kann ein Teil der bereits getätigten Vorbereitungsarbeiten doch noch sinnvoll eingesetzt werden, und zudem freut man sich, das Urner Gewerbe zu unterstützen. Der Vorstand traf sich vergangenen Samstag bei der Bäckerei Baggenstos, um gemeinsam die Lebkuchenherzen auszustechen und zu backen. Der anschliessende Apéro wurde vom Inhaber Manuel Gisler grosszügig spendiert. Diese Herzen wurden anschliessend auf die Geschenkschachteln gebunden und allen Mitgliedern persönlich vorbeigebracht.

So sieht die Schachtel entfaltet aus.

So sieht die Schachtel entfaltet aus.

Bild: Georg Epp (Altdorf, 21. November 2020)

Die Insieme Jubiläums-Biräweggä kann man auch käuflich erwerben und so den Verein Insieme Uri mit einem Solidaritätsbeitrag unterstützen. Die Biräweggä mit oder ohne kann man ab sofort und bis Ende 2021 auch in folgenden Geschäften kaufen: Arnold Zentrum-Markt, Altdorf; Metzgerei Zurfluh, Flüelen; im Baggis Zniini-Shop, Altdorf, sowie direkt bei Insieme Uri. Zum Jubiläum hofft der Verein auf grosse Unterstützung durch den Kauf und den Genuss der feinen und beliebten Seedorfer Jubiläums-Biräweggä.

Vor 50 Jahren, am 6. Juni 1970, haben sich Eltern von Kindern mit einer geistigen Behinderung zusammengeschlossen, um gemeinsam Lösungen für die verschiedenen Herausforderungen im Alltag zu finden. Daraus sind Insieme Uri und seine Erfolgsgeschichte entstanden.