Interview

Diskriminierung ist für HIV-Positive eines der Hauptprobleme

Roland Demel, Programmleiter sexuelle Gesundheit bei der Fachstelle Gesundheit Schwyz, gibt Auskunft zu den dringlichsten Fragen zum Thema Aids und HIV.

Christian Tschümperlin
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Roland Demel ist Programmleiter sexuelle Gesundheit bei der Fachstelle Gesundheit Schwyz der Triaplus AG

Roland Demel ist Programmleiter sexuelle Gesundheit bei der Fachstelle Gesundheit Schwyz der Triaplus AG

Bild: PD

Seit 1988 begeht die Welt am 1. Dezember den Welt-Aids-Tag. An dem Tag soll ein Zeichen der Solidarität mit HIV-Betroffenen gesetzt werden. In den vergangenen Jahrzehnten haben Prävention und Behandlung in dem Bereich enorme Fortschritte erzielt. Seit 2002 sinkt in der Schweiz die Anzahl der HIV-Diagnosen, 2019 lagen sie noch bei 421 Fällen. Trotzdem haben Betroffene noch immer mit Problemen zu kämpfen. Roland Demel ist Programmleiter sexuelle Gesundheit bei der Fachstelle Gesundheit Schwyz der Triaplus AG.