INTSCHI: Felsplatte stürzt auf eine Kantonsstrasse

Der heftige Niederschlag hat am Donnerstag vielerorts Schäden angerichtet. Betroffen war auch die Strasse zwischen Amsteg und Intschi.

Drucken
Teilen
Steine stürzten auf die Strasse. (Bild Elias Bricker/Neue UZ)

Steine stürzten auf die Strasse. (Bild Elias Bricker/Neue UZ)

In der Intschiflüe löste sich am Donnerstag kurz vor 14 Uhr eine Fels­platte und krachte auf die Gotthard­strasse. Insgesamt landeten rund 10 Kubikmeter Fels auf der Strasse. «Wir glauben, dass der heftige Regen für den Steinschlag verantwortlich ist», sagt Josef Zwyer, Abteilungsleiter Betrieb Kantonsstrassen, auf Anfrage.

Vermutlich ist Wasser in die Felsritzen gedrungen und hat das erdige Material in den Felsspalten aufgeweicht. Zwyer: «Dadurch ist eine glitschige Masse entstanden.» Die Strasse zwischen Amsteg und Intschi war vorübergehend nur einspurig befahrbar. Der Felssturz verursachte keine weiteren Schäden.

Nachdem es in der Nacht auf Freitag nochmals kräftigen Niederschlag gab, beruhigt sich nun die Lage im Verlauf des Tages. Laut Meteo Schweiz dürfte es nach einigen Tropfen am Vormittag trocken bleiben. Und auf das Wochenende soll es wieder sonnig werden.

Elias Bricker/sab

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung.