INTSCHI: Im Urnerland brennen 1500 Quadratmeter Holz

Am Dienstagmittag kam es in Intschi zu einem Brand im Unterholz. Rund 60 Personen verschiedener Feuerwehren sowie ein Helikopter standen im Einsatz.

Merken
Drucken
Teilen
Die Brandstelle in Intschi. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Die Brandstelle in Intschi. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Im unwegsamen Gebiet Elmenrütti/Intschiflüh kam es am Dienstagmittag zu einem Brand im Unterholz, informiert die Kantonspolizei Uri. Die sofort ausgerückten Feuerwehren konnten mit Hilfe eines Helikopters nach rund zwei Stunden den Brand löschen. Der Brand umfasste eine Fläche von rund 1'500 Quadratmeter. Aufgrund erster Erkenntnisse waren im Brandgebiet Felssicherungs- und Rodungsarbeiten im Gange. Die Brandursache ist derzeit unbekannt und Gegenstand der Ermittlungen des Kriminaltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Uri. Verletzt wurde beim Brand niemand. Im Einsatz standen rund 60 Personen der Feuerwehren Gurtnellen, Amsteg und der Betriebsfeuerwehr der SBB, ein privates Flugunternehmen sowie die Kantonspolizei Uri.

Die Löscharbeiten führten im Verlauf des Nachmittags zu Behinderungen auf der Kantonsstrasse.

pd/spe