ISENTHAL: Klares Ja zu umstrittener Gebühr

Hitzig war im Vorfeld über das Reglement für die Benützung von Erschliessungsstrassen diskutiert worden. An der Versammlung scheiterten die Gegner aber deutlich.

Drucken
Teilen
Die Korporationsbürger stimmen dem Reglement deutlich zu. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Die Korporationsbürger stimmen dem Reglement deutlich zu. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Die Korporationsbürgerversammlung in Isenthal erlebte einen Grossaufmarsch wie schon lange nicht mehr. Ein spezielles Traktandum wirkte augenscheinlich als Magnet, nämlich ein neues Reglement über die Benutzung der landwirtschaftlichen und forstwirtschaftlichen Erschliessungsstrassen der Korporationsbürgergemeinde Isenthal. Es ging darum zu entscheiden, ob künftig eine Gebühr für deren Benutzung erhoben wird. Aufgrund des grossen Interesses und den bereits im Vorfeld geführten, teils hitzigen Diskussionen hatte man davon ausgehen können, dass ein knappes Resultat herauskommen würde. Doch dem war nicht so. Das Benutzerreglement wurde mit grosser Mehrheit gutgeheissen.

Das Benutzerreglement muss jetzt noch vom Regierungsrat abgesegnet werden. Danach steht der Inkraftsetzung nichts mehr im Weg.

Urs Hanhart