Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ISENTHAL: Rotary Distrikt pachtet Korporationsland

Pfadi, Blauring und Jungwacht haben immer mehr Mühe, Lagerplätze zu finden. Nun greifen die Rotarier ein.
Elias Bricker
Die Leiter der Pfadi St. Martin aus Altdorf haben Anfang Juli den Lagerplatz in Altishofen vorbereitet. (Bild Pius Amrein)

Die Leiter der Pfadi St. Martin aus Altdorf haben Anfang Juli den Lagerplatz in Altishofen vorbereitet. (Bild Pius Amrein)

Elias Bricker

Der Chimiboden zuhinterst im Isenthaler Grosstal wird jetzt als Lagerplatz aufgewertet. In den kommenden Wochen soll das Gelände mit einer Wasserleitung erschlossen werden. Neben einem Brunnen soll im Chimiboden auch ein so genanntes Trocken-WC gebaut werden. Insgesamt kosten die Bauarbeiten rund 14 000 Franken.

Gute Plätze werden rar

Hinter dem Projekt steckt der Rotary Distrikt 1980. Dieser umfasst alle Sektionen im Tessin sowie neun Deutschweizer Kantone Entlang der Achse Basel-Gotthard. Der Distrikt setzte sich zum Ziel, mehrere Plätze in der Schweiz für Pfadi-, Jungwacht- oder Blauringlager zur Verfügung zu stellen (siehe unsere Zeitung vom 17. April). «Lagerplätze werden immer mehr zur Mangelware», sagt Peter Bieri vom Rotary Distrikt 1980. «Viele geeignete Lagerplätze werden heute überbaut, touristisch genutzt oder unter Naturschutz gestellt. Immer wieder kommt es zu Nutzungskonflikten zwischen Jägern, Naturschützern oder der Landwirtschaft.» Zudem seien auch Landwirte heute nicht mehr auf die Entschädigungen angewiesen, die sie von Pfadi, Blauring oder Jungwacht erhalten würden. «All das macht es für die Jugendorganisationen schwierig, Plätze für ihre Zeltlager zu finden», so Bieri.

Projekt kommt gelegen

Das Gebiet Chimiboden im Isenthal gehört der Korporation Uri, welche das Projekt ebenfalls unterstützt. Denn im Chimiboden werden bereits heute Lager durchgeführt. Eine Platzaufwertung war für die Korporation Uri deshalb schon länger ein Thema. Der Rotary Distrikt 1980 wird das Gelände nun für zehn Jahre pachten. Neu soll der Platz zudem in die Datenbank der Schweizerischen Pfadistiftung aufgenommen werden. Der Tourismusverein Isenthal soll sich zudem künftig um den Unterhalt der Anlagen und des Platzes kümmern.

«Der Chimiboden ist aber auch ein beliebtes Ziel für Ausflügler oder Schulreisen», weiss Bieri. «Auch diesem Umstand tragen wir mit unserem Projekt Rechnung.»

120 Plätze inspiziert

Der Rotary Distrikt 1980 hatte sich ursprünglich aber zum Ziel gesetzt, in seinem Einzugsgebiet sogar Land für einen Lagerplatz zu kaufen und diesen im Sommer 2015 der Pfadistiftung als Geschenk zu übergeben. Diese Pläne mussten allerdings etwas abgeändert werden. «Nach bäuerlichem Bodenrecht ist es als Nichtlandwirt nicht möglich, landwirtschaftliches Land zu kaufen. Wir haben uns deshalb entschieden, stattdessen acht bis zehn für Lager geeignete Plätze zu pachten», sagt Bieri. Der Rotarier war selber aktiver Pfadfinder und hat mit einem siebenköpfigen Team in den vergangenen anderthalb Jahren rund 120 mögliche Lagerplätze inspiziert. Zuvor hatten die sogenannten Lagerplatz-Auditoren auf der Suche nach geeignetem Land 680 Gemeinden angeschrieben. «Von 80 Prozent der Gemeinden haben wir eine Rückmeldung erhalten», sagt Bieri erfreut. «Bei den meisten Gemeinden, aber auch bei der Korporation Uri, kam das Projekt sehr gut an.»

Einweihung Ende August

Bei der Wahl der Lagerplätze müssen laut Bieri mehrere Kriterien erfüllt sein. «Die Plätze müssen sehr flach sein, damit man nicht zum Zelt hinausrollt.» Zudem müssen sie am Waldrand liegen, denn der Wald diene im Lager als wichtiges Tätigkeitsfeld und sei ein schattiger Rückzugsort in der sommerlichen Hitze. Insgesamt kann der Rotary Distrikt 1980 nun zehn Plätze pachten. Für zwei weitere Plätze im Tessin laufen momentan noch Verhandlungen. Am Freitag, 28. August, soll dann der neue Lagerplatz Chimiboden im Isenthal eingeweiht werden. Neben den Rotariern werden auch Vertreter der Korporation Uri, der Urner Bildungs- und Kulturdirektion sowie der Gemeinde Isenthal sich von den neuen Infrastrukturen im Chimiboden vor Ort ein Bild verschaffen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.