ISENTHAL: Wanderin am Oberbauenstock abgestürzt

Am Dienstag hatte eine Frau aus dem Kanton Luzern eine Wanderung zum Oberbauenstock unternommen. Bei einem Sturz zog sich die 64-Jährige tödliche Verletzungen zu.

Drucken
Teilen
Der Oberbauenstock. (Bild mapsearch.ch)

Der Oberbauenstock. (Bild mapsearch.ch)

Auf dem Gipfel des Oberbauenstocks angekommen, informierte sie übers Mobiltelefon eine Bekannte, dass sie nun den Abstieg Richtung Klewenalp antreten wolle.

Weil die Wanderin jedoch nicht zu Hause ankam, wurde am nächsten Morgen die Polizei informiert. Die Rega startete einen Suchflug und musste am Mittwoch kurz nach dem Mittag unterhalb des Oberbauenstocks auf Isenthaler Gemeindegebiet eine weibliche Leiche feststellen. Es handelt sich um die als vermisst gemeldete Luzernerin. Es muss davon ausgegangen werden, dass sie nur wenige Meter unterhalb des Oberbauenstocks auf dem schmalen Gratweg ausgerutscht und in die Tiefe gestürzt war, wie die Urner Polizei mitteilt.

scd