ISENTHAL: Wolf meldet sich zurück

«Vermutete Wolfbeobachtung durch Drittperson. Hütten/Isenthal»: Diese Meldung erreichte die Abonnenten des Wolfsalarms am Samstag um 19.30 Uhr.

Merken
Drucken
Teilen
Dieser Wolf trat im Frühling in Seelisberg in eine Fotofalle. (Bild: PD)

Dieser Wolf trat im Frühling in Seelisberg in eine Fotofalle. (Bild: PD)

«Ich selber habe keine Beobachtungen gemacht», sagte der Isenthaler Jagdaufseher Oskar Bissig gestern auf Anfrage. «Es ist enorm schwierig, abzuschätzen, ob sich hier wirklich wieder ein Wolf aufhält.»

Bissig ist froh um die Meldungen. Man gehe damit nicht leichtsinnig um, sondern versuche, deren Richtigkeit zu überprüfen. Bei der Drittperson, die die Beobachtung gemeldet hatte, handle es sich um jemand Fachkundiges.

Die Isenthaler Schafhalter haben umgehend reagiert. «Sofort nach dem Alarm sind einige mit Blinklampen ausgerückt, um den mutmasslichen Wolf abzuschrecken.» Die Schafe auf den Heimbetrieben wurden vorsorglich in den Stall getrieben.

zf