ISLETEN: Junglenker auf Gegenfahrbahn - zwei Verletzte

Ein junger Autofahrer hat am Samstagabend auf der Bauenstrasse von Isleten Richtung Seedorf einen Unfall mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen gebaut. Zwei Personen, darunter der Unfallverursacher, erlitten schwere Verletzungen.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle zwischen Bauen und Seedorf. (Bild Kapo Uri)

Die Unfallstelle zwischen Bauen und Seedorf. (Bild Kapo Uri)

Der junge Lenker war in einer Gruppe mit drei weiteren jungen Autofahrern aus dem Kanton Uri unterwegs. Er verlor in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto und kollidierte auf der Gegenfahrbahn mit zwei korrekt entgegenkommenden Fahrzeugen, wie die Kantonspolizei Uri am Sonntag mitteilte.

Der Lenker eines der beiden Fahrzeuge erlitt schwere Beinverletzungen. Der junge Autofahrer zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. An den Autos entstand ein Schaden von rund 40'000 Franken.

Die Polizei nahm den vier jungen Autofahrern den Führerausweis vorsorglich ab. Sie machten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Alkohloltests ergaben ein negatives Ergebnis. Bei den verletzten Fahrern ordnete die Polizei Blutproben an.

Zur Bergung der Verletzten mussten nebst zwei Krankenwagen auch die Feuerwehr Seedorf mit Spezialwerkzeugen und das Strassenunterhaltspikett aufgeboten werden. Die Strasse Seedorf - Bauen blieb während zweieinhalb Stunden gesperrt.

sda