ISLETEN: Radfahrer fällt 50 Meter in die Tiefe – tot

Am Montagabend hat sich auf der Isenthalerstrasse ein tödlicher Unfall ereignet. Ein Radfahrer, der von Isenthal Richtung Isleten unterwegs war, kollidierte in der letzten Haarnadelkurve mit dem Strassengeländer.

Drucken
Teilen
Hier bei der letzten Haarnadelkurve (rot eingekreist) geschah der Unfall. (Bild mapsearch.ch)

Hier bei der letzten Haarnadelkurve (rot eingekreist) geschah der Unfall. (Bild mapsearch.ch)

Er stürzte in der Folge rund 50 Meter über den Felsen auf die darunter liegende Tunnelüberdachung. Dabei zog sich der Velofahrer derart schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Dies hielt Damian Meier, Chef der Verkehrspolizei Uri, gegenüber dieser Zeitung auf Anfrage fest.

«Über die genauen Umstände können wir im Moment noch keine Angaben machen», so Meier. Auch die Identität des tödlich Verunglückten war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Wie die Kantonspolizei Uri schliesslich am Dienstagnachmittag mitteilte, handelt es sich um einen 32-jährigen Urner.

Bruno Arnold/Neue UZ; scd