Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ISTENTAL: Jetzt wird es eng für den Wolf

Wieder sind im Isental Schafe getötet worden, diesmal auf der Alp Oberberg am Gitschen, wie Jagdaufseher Oskar Bissig am Sonntag auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte. Ein Abschuss kann jetzt diskutiert werden.
Der Abschuss des Wolfes, der in Uri Schafe gerissen hat, kann jetzt diskutiert werden (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Der Abschuss des Wolfes, der in Uri Schafe gerissen hat, kann jetzt diskutiert werden (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Drei Schafe wurden zu Tode gerissen, eines musste der Jagdaufseher notschlachten. Drei weitere Schafe sind verletzt. Damit hat der Wolf nun mutmasslich 23 Tiere auf Urner Boden getötet, weitere 5 bleiben vermisst. Ausserdem wurden zuvor in Nidwalden 10 Tiere gerissen. Für Sicherheitsdirektor Beat Arnold bestehen keine Zweifel mehr, dass dafür ein einziger Wolf verantwortlich ist. Dies würden auch Experten gleich sehen, auch wenn bisher keine DNA-Auswertungen vorliegen.

Abschussentscheid diese Woche

Die Limite von 25 Rissen in einem Monat, wie sie im Wolfskonzept festgesetzt ist, wurde somit überschritten. Deshalb kann nun über einen Abschuss diskutiert werden. Arnold wird jetzt Vertreter der Nachbarkantone sowie des Bundesamts für Umwelt zum Gespräch bitten. «Für mich müssen die Gespräche zwingend noch diese Woche abgeschlossen werden», so Arnold, denn die Zeit dränge. Danach wird der Urner Sicherheitsdirektor in alleiniger Kompetenz über eine Abschussverfügung befinden.

Danach würden die Urner Wildhüter damit beauftragt, den Wolf aufzuspüren und diesen zu töten. Dabei gilt eine Frist von 60 Tagen. «Das ist keine einfache Aufgabe», weiss Arnold. «Die sicherste Lösung wäre nach wie vor, wenn der Wolf alleine verschwinden würde.»

zf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.