Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Italienischer Töfffahrer mit 142km/h in 80er-Zone geblitzt

Die Kantonspolizei Uri hat am Donnerstag auf mehreren Strassen Lärm- und Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Polizei hat fünf Fahrzeuglenker angezeigt und einem Töfffahrer den Ausweis entzogen.
Am Donnerstag sind der Kantonspolizei Uri einige Fahrzeuglenker in die Fänge gegangen. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)

Am Donnerstag sind der Kantonspolizei Uri einige Fahrzeuglenker in die Fänge gegangen. (Bild: Alexandra Wey/Keystone)

Am Donnerstag, 23. August, zwischen 11 und 19.30 Uhr, führte die Kantonspolizei Uri zusammen mit Fahrzeugspezialisten des Amts für Strassen- und Schiffsverkehr Uri (ASSV) Lärm- und Geschwindigkeitskontrollen durch. Wie die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung schreibt, sind dabei einige Personenwagen und Motorräder aufgefallen, die zu schnell und in nicht betriebssicherem Zustand unterwegs waren. Die insbesondere auf den technischen Zustand ausgelegten Kontrollen wurden auf den Strassen zum Gotthard-, Furka- und Oberalppass durchgeführt. Drei Fahrzeuge wurden wegen technischen Mängeln mit einer Ordnungsbusse bedient.

28 Fahrzeughalter zu schnell unterwegs

Insgesamt 28 Fahrzeuglenker fuhren in der 80er-Zone mit übersetzter Geschwindigkeit an der Messstelle vorbei. Fünf davon wurden angezeigt. Ein italienischer Motorradfahrer fuhr mit 142 km/h an der Messstelle vorbei. Laut der Kapo Uri musste er eine Kaution abgeben und wird bei der Staatsanwaltschaft Uri verzeigt.

Töffahrer aus dem Tessin muss Ausweis abgeben

Ein weiterer Motorradfahrer aus dem Kanton Tessin war so schnell unterwegs (130 km/h), dass ihm die Kantonspolizei Uri den Führerausweis an Ort und Stelle zuhanden des ASSV abnahm. Ein holländischer Motorradfahrer passierte die Strecke mit 124 km/h. Zudem wies das Motorrad bei einer durchgeführten Lärmmessung deutlich überschrittene Lärmwerte auf. Der Lenker hat sich wegen illegalen technischen Abänderungen sowie aufgrund seiner Geschwindigkeitsüberschreitung bei der Staatsanwaltschaft Uri zu verantworten. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.