Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jäger feiern in Seedorf traditionelle Hubertusmesse

In der Pfarrkirche wurde die Hubertusmesse gefeiert. Damit wird eine lange Tradition fortgeführt.
Die Jäger bedachten Hubertus bei der Hubertusmesse. (Bild: Georg Epp, Seedorf, 4. November 2018)

Die Jäger bedachten Hubertus bei der Hubertusmesse. (Bild: Georg Epp, Seedorf, 4. November 2018)

Seit dem Mittelalter pflegen die Jäger den Brauch, im November dem heiligen Hubertus zu gedenken. Der Urner Jägerverein kennt die eigene Hubertusmesse seit über 30 Jahren. Am vergangenen Sonntag war es in der Pfarrkirche Seedorf wieder soweit. Pater Michael D’Almeida, eine grosse Schar Urner Jäger und Kirchgänger bedankten sich für die Gaben der Schöpfung, oder anders gesagt für eine erfolgreiche und unfallfreie Jagd. Integriert in den besonderen Gottesdienst ist immer auch das Gedenken an verstorbene Mitglieder des Urner Jägervereins. Die Jagdhornbläsergruppe «Bärgarvä» verschönerte die Hubertusmesse traditionell musikalisch.

Dirigent einen Tag zuvor verstorben

Erst einen Tag davor mussten sie ihren langjährigen Dirigenten Leonhard Zgraggen in Andermatt zu Grabe begleiten. Der früh verstorbene Leonhard Zgraggen war über 30 Jahre Mitglied der Jagdhornbläsergruppe «Bärgarvä» und seit 1997 musikalischer Leiter.

Die traditionelle Hubertusjagd geht am 24. November im Gebiet Brüsti/Attinghausen über die Bühne. Gespannt ist die Jägerschaft, ob es in der Nachjagd auf Hirsche, die am vergangenen Samstag gestartet wurde, gelingen wird, die vorgegebenen Abschusszahlen zu erreichen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.