Jahreskonzert der Musikgesellschaft Isenthal gibt Ausblick auf Innerschweizer Musikfest

Die Musikgesellschaft Isenthal spielt am Pfingstwochenende ein Programm mit diversen musikalischen Stilrichtungen. Einige der Stücke werden auch eine Woche später in Hergiswil zu hören sein.

Drucken
Teilen
Die Musikgesellschaft Isenthal beim Jahreskonzert 2018. (Bild: PD)

Die Musikgesellschaft Isenthal beim Jahreskonzert 2018. (Bild: PD)

(pd/ml) Während des Pfingstwochenendes vom 8. und 9. Juni ist es wieder soweit: Die Musikgesellschaft (MG) Isenthal lädt zum traditionellen Jahreskonzert ein. Die rund 30 Musikanten haben unter der bewährten Leitung von Alexander Troxler ein abwechslungsreiches Konzertprogramm einstudiert.

Die MG Isenthal nimmt ausserdem am 1. Innerschweizer Musikfest in Hergiswil, welches vom 14. bis 16. Juni über die Bühne geht, teil. Der Verein startet dort in der Kategorie «Musiktag». Diese beinhaltet einen 20 Minuten dauernden Vortrag, welcher anschliessend in einem Jurygespräch bewertet wird.

Akkordeons und Bass ergänzen die Brass-Band

Der Verein wird mit dem Marsch «El Capitan» vom amerikanischen Komponisten J.P Sousa den Vortrag wie auch das Jahreskonzert beginnen. Anschliessend kommt es zum Vortrag des Hauptwerkes «Anglian Dances». Alan Fernie beschreibt in dem aus fünf Sätzen bestehenden Werk Tänze aus einem englischen Bauerndorf. Abgeschlossen wird der Vortrag mit «Set Fire to the Rain», einem Popsong der Sängerin Adele.

Neben diesen drei Stücken präsentiert die MG Isenthal im Jahreskonzert weitere Melodien. In «Die beiden Spitzbuben» und «Ne partez pas sans moi» sind Reto Gisler und Matthias Walker respektive Myrtha Walker als Solisten zu hören. Im Jahreskonzert werden neben der Brass-Band-Besetzung noch andere Instrumente zu hören sein. So wird das Stück «Service inbegriffen» aus der Feder des Urners Urs Wüthrich durch ein Akkordeon-Duo sowie einen Bass ergänzt. Bei der Amboss-Polka wird selbstverständlich ein Amboss in der Turnhalle Isenthal aufgestellt.

Das Konzert beginnt am Samstag um 17 Uhr und am Sonntag um 20.15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag nach dem Konzert spielt das Ländlertrio «Fredy, Beat und Urs» zum Tanz auf. Die Bar mit DJ Endu ist ab 23 Uhr offen.