Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Video

Jetzt geht es los mit dem Bau des neuen Kantonsbahnhofs in Uri

Gemeinsam realisieren der Kanton Uri, die Gemeinde Altdorf, die SBB und die Urner Kantonalbank den neuen Kantonsbahnhof in Altdorf. Am Montag feierten über 100 Urner Schulkinder und ebenso viele Gäste den Start der Bauarbeiten. Ende 2021 soll der Kantonsbahnhof den Betrieb aufnehmen.

(MZ) In den nächsten zwei Jahren wird aus dem Regionalbahnhof Altdorf der neue Urner Kantonsbahnhof. Die Baudirektion Uri bezeichnet dies in einer Mitteilung als «neues Zeitalter im öffentlichen Verkehr». Dank den Investitionen der SBB in die Gleis- und Perronanlagen können künftig Intercity-Züge, die durch den Gotthard-Basistunnel verkehren, auch in Altdorf halten. Bereits ab Ende Dezember 2021 machen hochwertige Fernverkehr- und Regionalzüge am Kantonsbahnhof halt. Sie bringen die Reisenden schnell nach Norden und Süden. Gemäss aktueller Planung sind am Kantonsbahnhof Altdorf täglich rund 90 Zughalte vorgesehen. «Der neue Kantonsbahnhof wird zur wichtigsten öV-Drehscheibe der Gotthardregion», so die Baudirektion.

Das Video vom Spatenstich:

Per Ende 2021 erweitert der Kanton Uri zudem das Busnetz. Neu werden die Linien der Auto AG Uri und die Postautokurse auf den Kantonsbahnhof abgestimmt; dasselbe gilt für die überregionalen Schnellverbindungen «Tellbus» nach Luzern und «Winkelriedbus» nach Stans. «Das ist ein Quantensprung für den öffentlichen Verkehr in Uri und darüber hinaus», wird der Urner Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind in der Mitteilung zitiert.

Der Kanton Uri baut die neuen Bushöfe auf der Ost- und Westseite des Bahnhofs mit insgesamt acht Bushaltekanten. Dies ist eine unerlässliche Voraussetzung, damit das neue öV-Konzept seine volle Wirkung entfalten kann. Die Bushöfe Ost und West werden – als eine der ersten vergleichbaren Neubauten in der Schweiz – behindertengerecht gebaut.

15 Jahre lang wurde geplant

«Wir schaffen hier einen wichtigen Teil der Infrastruktur der Zukunft», zeigte sich Landammann und Baudirektor Roger Nager überzeugt. Der Kantonsbahnhof ist ein Schlüsselprojekt für die koordinierte Siedlungs- und Verkehrsentwicklung im Urner Talboden. Die Bauarbeiten an den Bushöfen werden über das Agglomerationsprogramm der 3. Generation des Bundes mitfinanziert. Der Planungsprozess für die Neuorganisation des Verkehrs beanspruchte 15 Jahre. «Mit dem Baubeginn des Kantonsbahnhofs wird unsere Vision nun Wirklichkeit», so Landammann Nager.

So wird es dereinst beim Kantonsbahnof Altdorf mit dem neuen Dienstleistungsgebäude der Urner Kantonalbank aussehen. (Visualisierung: PD)

So wird es dereinst beim Kantonsbahnof Altdorf mit dem neuen Dienstleistungsgebäude der Urner Kantonalbank aussehen. (Visualisierung: PD)

Mehr als 100 Millionen Franken werden investiert

Urnerinnen und Urner sowie weitere Passagiere auf der Nord-Süd-Achse profitieren von den besseren und schnelleren Bahn- und Busverbindungen. Das neue Dienstleistungsgebäude bringt wirtschaftliche Impulse. Das wird nur möglich dank dem gemeinsamen Engagement von SBB, Kanton Uri, der Standortgemeinde Altdorf und der Urner Kantonalbank. Gemeinsam investieren die vier Partner weit über 100 Millionen Franken in die neue Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs.

Die Gemeinde Altdorf finanziert die Verlängerung der Personenunterführung von der Ost- zur Westseite und verbessert damit die Erschliessung des Bahnhofareals für Fussgängerinnen und Fussgänger. Als vierter Partner unterstützt die Urner Kantonalbank das Grossprojekt Kantonsbahnhof als Bauherrin und Investorin – mit dem Neubau des Dienstleistungsgebäudes am Bahnhofplatz 1. Dort entstehen moderne, flexible Arbeitsplätze für Mieter (2/3 der Fläche) und für den Hauptsitz der UKB (1/3 der Fläche). Die UKB ist überzeugt vom hohen Potenzial und dem idealen Umfeld rund um den Kantonsbahnhof und leistet deshalb diesen Beitrag zum Gelingen.

Schulkinder lassen Ballone steigen

Die kurze, aber intensive Bauzeit hat am Montag begonnen und dauert bis zum Fahrplanwechsel am 12. 12. 2021. Bevor die schweren Maschinen auffahren, lag die Eröffnung der Bauarbeiten am Kantonsbahnhof am Montag in leichter Kinderhand: Rund 100 Schüler aus Urner Gemeinden sind dazu mit dem öffentlichen Verkehr angereist. Mit im Gepäck hatten die Jugendlichen Ballone in vier verschiedenen Farben, die für die Partnerschaft der SBB, dem Kanton Uri, der Gemeinde Altdorf und der Urner Kantonalbank stehen. Das Losfliegen der Ballone markierte symbolisch den Übergang von der Planungs- in die Realisierungsphase.

Rund 100 Urner Schulkinder gaben mit einer Ballonaktion den Startschuss für das Grossprojekt. (Bild: Urs Hanhart)

Rund 100 Urner Schulkinder gaben mit einer Ballonaktion den Startschuss für das Grossprojekt. (Bild: Urs Hanhart)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.