«JUGENDHAUS FÜR URI»: Volksinitiative für Jugendhaus kommt zustande

Seit über 30 Jahren wird ein kantonales Jugendhaus in Altdorf gefordert. Nun ist eine entsprechende, kantonale Volksinitiative zustandegekommen.

Drucken
Teilen
Fabian Rieder ist Präsident der Juso Uri. (Archivbild Neue UZ)

Fabian Rieder ist Präsident der Juso Uri. (Archivbild Neue UZ)

Die Juso des Kantons Uri hat 625 Unterschriften für ihre kantonale Volksinitiative «Jugendhaus für Uri» gesammelt. Nötig gewesen wären 600. Die Standeskanzlei hat die Unterschriften geprüft. Alle sind gültig. Der Urner Regierungsrat wird die Initiative nun dem Landrat vorlegen, der die Initiative inhaltlich prüfen wird.

Die Urner Jungsozialisten wollen mit ihrer Initiative die Gemeinden und den Kanton in die Pflicht nehmen. Sie sollen ein zentrales Jugendkulturzentrum bauen und später auch unterhalten. Gemäss Initiative soll das Jugendhaus gut erreichbar im Altdorfer Zentrum stehen und von soziokulturellen Jugendarbeitern betreut werden. Ebenfalls könnte das Haus den Gassenarbeitern als Basis dienen.

pd/rem