Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Junge SVP Uri ist enttäuscht vom Landrat

Dass der Urner Landrat die Anzahl der Proporzgemeinden senken will, sei «ein grosser Schritt in die falsche Richtung», waren sich die Mitglieder der Jungpartei an der GV einig.
Das Wahlverfahren gibt nicht nur im Landrat, sondern auch bei der Jungen SVP Uri zu reden. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 13. Februar 2019)

Das Wahlverfahren gibt nicht nur im Landrat, sondern auch bei der Jungen SVP Uri zu reden. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 13. Februar 2019)

(pd/bar) Am Mittwoch, 20. Februar, erschienen zahlreiche Mitglieder der Jungen SVP Uri zur Generalversammlung im Restaurant Lehnhof in Altdorf. Im Zentrum standen die Vorstandswahlen. Präsident Fabio Affentranger, Vizepräsident David Baumann und Beisitzer Tobias Baumann wurden im Amt bestätigt. Als neues Vorstandsmitglied wurde Loris Gisler aus Bürglen gewählt. «Die Junge SVP Uri darf stolz sein, mit sechs Vorstandsmitgliedern verschiedenen Alters im Vorstand über grosse Kontinuität zu verfügen», schreibt sie in einer Mitteilung.

Unter dem Traktandum «10-Jahr-Jubiläum» wurden die zehn Anlässe vorgestellt, welche die Jungpartei heuer zu ihrem runden Geburtstag durchführt.

Partei wünscht sich grössere Anzahl Proporzgemeinden

Zudem wurde die neuste Entwicklung zum Thema Wahlverfahren des Landrats besprochen. «Die JSVP Uri ist enttäuscht ob dem Landratswillen, die Anzahl Gemeinden, die im Proporz wählen, auf vier (Altdorf, Bürglen, Erstfeld und Schattdorf) zu senken», heisst es in der Mitteilung. «Dies ist ein grosser Schritt in die falsche Richtung. Wünschenswert ist ein Belassen oder sogar eine Vergrösserung der Anzahl Gemeinden, welche die Verhältniswahl anwenden.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.