Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Urner Jungschreiner messen ihr Können

Der Lehrlingswettbewerb des Urner Schreinermeisterverbandes anlässlich der «Uri 18» ist ein grosser Erfolg gewesen. Die Lehrlinge Marco Riedi und Matteo Gasser sind dabei als Sieger hervorgegangen.
Georg Epp
Sie sicherten sich die Podestplätze am Lehrlingswettbewerb des Urner Schreinermeisterverbandes. Von link: Alexandra Imhof (2.), Marco Riedi (Sieger 4. Lehrjahr), Manuel Arnold (3.) und Matteo Gasser (Sieger 3. Lehrjahr). (Bild: Georg Epp (Altdorf, 9. September 2018))

Sie sicherten sich die Podestplätze am Lehrlingswettbewerb des Urner Schreinermeisterverbandes. Von link: Alexandra Imhof (2.), Marco Riedi (Sieger 4. Lehrjahr), Manuel Arnold (3.) und Matteo Gasser (Sieger 3. Lehrjahr). (Bild: Georg Epp (Altdorf, 9. September 2018))

Für Beat Arnold, Präsident des Urner Schreinermeisterverbandes, war schnell klar, dass man sich an der «Uri 18» mit einem Lehrlingswettbewerb auch beteiligen will. Zusammen mit der Holzlieferantenfirma Herzog Elmiger AG Kriens präsentierte man in der Halle 1 die gefertigten Möbel der zehn beteiligten Lehrlinge. Das Interesse überstieg alle Erwartungen und die beteiligten Funktionäre freuten sich über beste Werbung für den Schreinerberuf.

Unter dem Motto «multifunktional» planten und fertigten die Lehrlinge intelligente und ausgezeichnete Möbelstücke in Eigenregie. Über 2000 Besucher zeigten mit der Teilnahme am Publikumswettbewerb spezielles Interesse. Den ausgelosten Publikumswettbewerb gewann Hans Walker aus Altdorf.

Einzige Schreinerin holte die meisten Publikumsstimmen

Die Spannung am Absenden auf der Bühne Piazza war gross, denn es war sehr schwierig vorauszusagen, welcher Lehrling die meisten Punkte von der Fachjury einerseits und andererseits vom Publikum erkämpfte. Alle Beteiligten erhielten einen Preis.

Die höchsten Punktzahlen von der Jury eroberten Matteo Gasser vor Marco Riedi und Manuel Arnold. Die grösste Anzahl Publikumsstimmen ging an die einzige Dame im Feld, Alexandra Imhof. Zusammengezählt siegte Marco Riedi (Lehrbetrieb Mengelt & Gisler AG Flüelen) vor Alexandra Imhof, (Lehrbetrieb Beeler AG Erstfeld), Manuel Arnold (Lehrbetrieb Ziegler AG Altdorf) und Lars Schuler (Arnold Fredy GmbH Bürglen) bei den Lehrlingen im 4. Lehrjahr. Die Podestplätze im 3. Lehrjahr holten Marco Gasser (Lehrbetrieb Mengelt & Gisler AG Flüelen) vor Silvan Bissig (Bissig Schreinerei AG Schattdorf) und Marco Kempf (Josef Gisler Söhne AG Spiringen).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.