Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

JUSTIZ: Neuer Anlauf im Urner Wirte-Mord-Prozess

Vor dem Urner Landgericht startet am Mittwoch der dreitägige Prozess gegen den Mann, der 2013 einen Wirt erstochen haben soll. Der Prozess war vor einem Jahr unterbrochen worden, um die Schuldfähigkeit des Beschuldigten ein zweites Mal abzuklären.
Am 2. September beginnt der neue Prozess im Fall «Mühle». (Archivbild Urner Zeitung)

Am 2. September beginnt der neue Prozess im Fall «Mühle». (Archivbild Urner Zeitung)

Dem 54-Jährigen wird vorgeworfen, dass er in der Nacht auf den 24. März 2013 14 Mal mit einem grossen Küchenmesser auf den Wirt des Restaurant Mühle in Schattdorf eingestochen und ihn so getötet habe. Zudem soll er mehrere tausend Franken gestohlen haben.

Der Prozess vor dem Urner Landgericht war am 29. September 2014 gestartet und nach einer Stunde unterbrochen und für unbestimmte Zeit sistiert worden. Das Gericht gab dem Verteidiger Recht, dass ein zweites psychiatrisches Gutachten erstellt werden solle.

Das neue Gutachten soll zusätzliche Auskünfte zur Schuldfähigkeit liefern. Zeugen sprachen von Verfolgungswahn des Beschuldigten. Die Schuldfähigkeit sei zentral, und in dieser eminent wichtigen Frage müsse Sicherheit herrschen, hatte das Gericht erklärt.

Das Gutachten liegt nun vor. Neben der Frage der Schuldfähigkeit wird das Gericht entscheiden müssen, wie die Tat zu bewerten sei. Geklärt werden müsse, ob es sich um Mord, Totschlag oder vorsätzliche Tötung handle, sagte der Vizepräsident des Landgerichtes, Heinz Gisler-Richner, auf Anfrage.

Der Prozess beginnt am nächsten Mittwoch und ist auf drei Tage angelegt. Er wird neu gestartet, weil die Besetzung des Gerichts seit Prozessbeginn geändert hat. Zwei von fünf Richtern seien nach den Wahlen im Kanton Uri vom 8. März nicht mehr dabei, sagte Gisler.

Das Urteil wird voraussichtlich am 11. September bekannt gegeben. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.