KAIRO/ALTDORF: Ägyptisches Pfund belastet Orascom

Das Tourismus- und Immobilienunternehmen kämpft weiterhin mit der schwierigen Wirtschaftslage im Heimmarkt. Nun wird das Jahresergebnis zusätzlich von Währungsverlusten getrübt.

Drucken
Teilen
Der Bau- und Hotelkonzern Orascom Development Holding von Samih Sawiris hat einen Verlust in der Höhe von rund 200 Millionen Franken eingefahren. (Symbolbild) (Bild: Keystone/Alexandra Wey)

Der Bau- und Hotelkonzern Orascom Development Holding von Samih Sawiris hat einen Verlust in der Höhe von rund 200 Millionen Franken eingefahren. (Symbolbild) (Bild: Keystone/Alexandra Wey)

Dies kündigte das Unternehmen am Dienstag an. Die Abwertung des ägyptischen Pfunds kostete Samih Sawiris Unternehmen im vergangenen Jahr 125 Millionen Franken.

Der Umsatz reduzierte sich auf 235 bis 240 Millionen. Das ist gut ein Fünftel weniger als im Vorjahr. Die detaillierten Zahlen wird das Unternehmen nächste Woche bekannt geben.

sda