Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON: Lebendige Traditionen in Uri greifbar gemacht

Seit 2012 ist das immaterielle Kulturerbe der Schweiz online. Nun werden auch Uris Traditionen mit einer Broschüre und online zugänglich gemacht.
Die barmherzigen Brüder vor der Pfarrkirche St. Martin in Altdorf (Bild: PD)

Die barmherzigen Brüder vor der Pfarrkirche St. Martin in Altdorf (Bild: PD)

Bereits seit 2012 existiert eine nationale Liste «Lebendige Traditionen». Das immateriellen Erbe der Schweiz wird auf www.lebendige-traditionen.ch in Wort, Bild und Ton zugänglich gemacht. Die Liste wurde vom Bundesamt für Kultur, den kantonalen Kulturstellen und der Unesco-Kommission erstellt. Uri ist beispielsweise mit den «Woldmanndli» oder mit den «Wildheuern» vertreten.

Eine Broschüre soll künftig auch im Kanton Uri die Bevölkerung und Gäste auf das lebendige Urner Kulturerbe aufmerksam machen. Damit wird nun nach dem Urner Seilbahnführer, dem Urner Kirchen- und Kapellenführer oder dem Urner Alpen- und Alpkäseführer die erfolgreiche Reihe mit dem neuen Kulturführer fortgesetzt.

Ratifiziertes Unesco-Übereinkommen

Die Schweiz trat im Oktober 2008 dem Unesco-Übereinkommen zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes bei. Bund und Kantone – auch der Kanton Uri – verpflichteten sich, ein Inventar der lebendigen Traditionen in der Schweiz zu erarbeiten. Ziel der nun geplanten Broschüre ist es, die kantonalen Traditionen mit dem Bundesinventar zu verlinken. Der Urner Brauchtumsführer beinhaltet Themen wie Fasnacht, Natur und Wald, Chilbi, Schiesswesen, religiöse Traditionen, Theater, Musik, Spiele, Sport und Kleider.

pd/zim

HINWEIS
«Urner Kultur- und Brauchtumsführer»: Vernissage 20. September 2016, 17 Uhr im Restaurant Alder in Bürglen. Anmeldung bis spätestens 13. September 2016 an daniela.epp@ur.ch, 041 875 20 55. Die Broschüre wird den Tourismus-Infostellen aufgelegt und kann dort kostenlos bezogen werden. Die Broschüre wird auf www.museen-uri.ch online aufgeschaltet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.