KANTON URI: Abschied nach über 42 Jahren

Die Kantonsverwaltung Uri verabschiedet auf Ende Januar gleich sieben Mitarbeiter in die Pension. Richard Stadler hat über 42 Jahre beim Amt für Tiefbau gearbeitet.

Drucken
Teilen
Am Balkon des Urner Regierungsgebäudes hängen die Schweizer und die Urner Fahne (Symbolbild). (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Am Balkon des Urner Regierungsgebäudes hängen die Schweizer und die Urner Fahne (Symbolbild). (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Der Regierungsrat bedankt sich in einer Mitteilung für die langjährige Arbeit von gleich sieben Mitarbeitern, welche die Kantonsverwaltung Ende Januar verlassen. Gerhard Kurmann (10 Dienstjahre) und Richard Stadler (42 Dienstjahre) verlassen das Amt für Tiefbau. Werner Danioth verlässt das Amt für Soziales nach 13 Dienstjahren und Josef Baumann verlässt das Amt für Bevölkerungsschutz und Militär nach 29 Dienstjahren. Sie alle werden pensioniert.
Infolge Altersrücktritt kommt es zudem zu drei weiteren Abgängen: Heinz Jauch (37 Dienstjahre) und Rolf Marti (35 Dienstjahre) verlassen das Amt für Betrieb Nationalstrassen, Annemarie Perren-Rickenbacher verlässt das Amt für Personal nach 9 Jahren.

pd/jvf