KANTON URI: Auto AG Uri fährt auf Erfolgskurs

Mehr Umsatz, mehr Kilometer und mehr Gewinn: Trotz weniger Gästen war 2012 für die Auto AG Uri ein gutes Jahr.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Bus der Auto AG Uri in Altdorf. (Bild: Archiv Neue UZ)

Ein Bus der Auto AG Uri in Altdorf. (Bild: Archiv Neue UZ)

bar. Die Erfolgsrechnung 2012 der Auto AG Uri (AAGU) weist einen Gewinn von 291 000 Franken aus. Der Umsatz konnte um 11 Prozent gesteigert werden, dies vor allem aufgrund der Bahnersatzfahrten für die SBB (nach den Felsstürzen in Gurtnellen) und für die Matterhorn Gotthard Bahn. Die Busse der Auto AG Uri legten 2012 rund 70 000 Kilometer mehr zurück als im Vorjahr, nämlich 1,68 Millionen Kilometer. Oder anders gesagt: Die Erde wäre damit rund 40-mal umrundet worden. Mit 2,015 Millionen beförderten Personen lagen die Transportfrequenzen hingegen um rund 28 000 Einheiten hinter denjenigen des Vorjahrs zurück. Nicht eingerechnet sind die von Postauto und von den Verkehrsbetrieben Luzern (VBL) beförderten Fahrgäste.

Höherer Deckungsgrad, aber...

Etwas Entwarnung kann in Sachen Pensionskasse gegeben werden. Der Deckungsgrad steigt auf rund 96 Prozent an, Ende 2011 lag er noch bei 87 Prozent. «Noch besteht kein Grund, die Hände in den Schoss zu legen, schreibt der Verwaltungsrat in seinem Bericht. «Nach wie vor besteht aber eine Deckungslücke von 485 000 Franken.» Und die Erhöhung der Lebenserwartung werde auch die Pensionskasse der Auto AG Uri zu erneuten Massnahmen zwingen. An der GV wird zudem über eine Reduktion des Verwaltungsrats von neun auf sieben Mitglieder abgestimmt.