KANTON URI: Beliebter Moderator ist in Uri unterwegs

Nik Hartmann ist in der vierten Folge von «SRF bi de Lüt – Wunderland» im Urnerland unterwegs – zwischen See, Berg und Tal.

Drucken
Teilen
Fernsehmoderator Nik Hartmann im Gespräch mit dem Isenthaler Wildheuer Sepp Arnold. (Bild: SRF)

Fernsehmoderator Nik Hartmann im Gespräch mit dem Isenthaler Wildheuer Sepp Arnold. (Bild: SRF)

Oben am Klausenpass liegt noch Schnee, doch unten am See ist es bereits frühlingshaft mild. Im Reussdelta machen Zugvögel ihren ersten Halt, wenn sie im Frühling die Alpen überqueren. Frösche und Kröten tummeln sich in den Tümpeln. In der vierten Folge von «SRF bi de Lüt – Wunderland» ist Nik Hartmann im Kanton Uri unterwegs -zwischen See, Berg und Tal, vom Urnersee ins Schächental und ins Isental.

Zu Besuch bei der Käserin

Hartmann lässt sich Zeit, all diese Naturschönheiten zu beobachten. Zudem ist er mit einem Boot unterwegs zum Schwimmbagger der «Kompanyy», wie die Einheimischen das Flüeler Unternehmen nennen, das Sand und Kies aus dem Urnersee holt. Mit dem geladenen Nauen fährt er mit und bestaunt die neuen Inseln im Reussdelta, die es erst seit wenigen Jahren gibt. Nik Hartmann steigt aber auch aufs Schartihöreli, von wo er einen traumhaften Blick über den Urnersee geniesst und ins Schächental blicken kann. Am Schächentaler Höhenweg, der bei der Alp Mettenen vorbeiführt, trifft er Madlen Arnold. Die 28-jährige Landwirtin, Milchtechnologin und Älplerin, ist mit den ersten Vorbereitungen für den Alpsommer beschäftigt. Noch sind die Tiere unten im Talboden, und der Käsekeller ist leer. Madlen Arnold erzählt Nik Hartmann von ihrer grossen Leidenschaft, dem Käsen, und sie erstaunt ihn mit ihrer weiteren grossen Passion – der Schauspielerei.

Hartmann als Wildheuer

In Isenthal trifft sich Hartmann mit Sepp Arnold, einem Bergbauern. Der 70-Jährige geht jeden Sommer zum Wildheuen. An atemberaubend steilen Hängen mäht er das Gras mit der Sense und lagert es auf 1600 Metern für seine Tiere ein. Nun muss er den letzten Heuballen oder «Pinggu» ins Tal bringen. Nik Hartmann fasst die Aufgabe, selber Hand anzulegen und die Heuballen über spektakuläre Abhänge ins Tal abzuseilen. Es wird sich zeigen, ob der beliebte Moderator dafür genügend Kraft und Mut mitbringt.

HINWEIS:
Die vierte Folge von «SRF bi de Lüt – Wunderland» mit Nik Hartmann wird am Freitag, 7. Juni, 20.05 Uhr im Schweizer Fernsehen SRF 1 ausgestrahlt.