KANTON URI: CVP: Christine Widmer Baumann nominiert

Die CVP Uri wählt am nächsten Parteitag das Präsidium neu. Der Parteivorstand beantragt Christine Widmer Baumann, jetzige Gemeindepräsidentin von Altdorf, zur Wahl.

Drucken
Teilen
Christine Widmer Baumann hier bei einer Ansprache in ihrem Amt als Gemeindepräsidentin von Altdorf. (Bild: Archiv Neue UZ)

Christine Widmer Baumann hier bei einer Ansprache in ihrem Amt als Gemeindepräsidentin von Altdorf. (Bild: Archiv Neue UZ)

Im Sinn einer Übergangslösung wird die CVP Uri seit mehreren Monaten von einem Co-Präsidium, bestehend aus Frieda Steffen und Seppi Truttmann, geführt. Am kommenden Parteitag vom 30. Oktober soll diese Übergangslösung nun ein Ende finden. Der Parteivorstand beantragt den Parteimitgliedern, Christine Widmer Baumann zur neuen Präsidentin zu wählen.

Seit 1999 im Gemeinderat Altdorf

Die 54-jährige Christine Widmer Baumann verfügt über eine langjährige und breite politische Erfahrung. Seit 1999 engagierte sie sich im Gemeinderat von Altdorf; in den vergangenen vier Jahren stand sie der bevölkerungsmässig grössten Urner Gemeinde als Präsidentin vor. Ausserdem ist Christine Widmer Baumann Mitglied im Vorstand des Urner Gemeindeverbands.

Beruflich arbeitet Christine Widmer Baumann zurzeit als Geschäftsleiterin der Stiftung Mariannhiller Missionare. Sie ist ausgebildete Hauswirtschafts- und Handarbeitslehrerin und verfügt über ein Certificate of Advanced Studies (CAS) in Leadership (Unternehmens- und Personalführung) der Hochschule Luzern.

Seppi Truttmann und Frieda Steffen werden dem Parteivorstand weiterhin angehören und sich in dieser Funktion für die Partei und damit auch für die weiterhin positive Entwicklung des Kantons Uri engagieren.

pd/shä