KANTON URI: Furkapass geht am Samstag auf

Der Furkapass zwischen Realp im Kanton Uri und Oberwald im Wallis wird am Samstag für den Verkehr freigegeben. Im Kanton Uri ist dann der Sustenpass der einzige Pass mit Wintersperre.

Drucken
Teilen
Ab dem 4. Juni ist der Furkapass wieder befahrbar. (Bild: Archiv Keystone / Dominic Steinmann)

Ab dem 4. Juni ist der Furkapass wieder befahrbar. (Bild: Archiv Keystone / Dominic Steinmann)

Die Freigabe des Furkapass zwischen dem Bezirk Goms im Wallis und dem Urserental im Kanton Uri ist für den 4. Juni um 8 Uhr geplant, heisst es in einer Mitteilung der Urner Baudirektion. Damit geht der Furkapass zwei Tage später auf als im letzten Jahr.

Bei unerwarteten Wettereinbrüchen könne es vorkommen, dass Teile der geöffneten Strasse kurzfristig wieder gesperrt werden müssten. Die Baudirektion empfiehlt, eine Passfahrt zu planen, und sich am Tag der Abreise über die aktuelle Strassensituation zu informieren.

Bereits offen sind Oberalp-, Klausen- und Gotthardpass. Der Sustenpass wird voraussichtlich am 10. Juni geöffnet. Es handelt sich um ein provisorisches Öffnungsdatum. Je nach Wetter kann diese eine Woche früher oder später erfolgen. Befahrbar ist die Strasse bis zum Sustenbrüggli.

pd/rem

Die Schneeräumungsarbeiten auf der Urner Seite des Sustenpasses im Meiental sind in vollem Gange. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
9 Bilder
Bei trübem Wetter fräsen sich die Arbeiter mit ihren Maschinen durch die Schneemassen. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Eröffnung ist auf den 10. Juni geplant... (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
... je nach Wetter und wie die Arbeiten vorwärts kommen, kann sich die Öffnung um + / - 1 Woche verschieben. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Von den Urner Pässen ist derzeit einzig der Oberalp offen (Stand 11. Mai). (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
2015 konnte der Sustenpass bereits am 3. Juni für den Verkehr freigegeben werden. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Sustenpass bleibt bis im Oktober offen. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler

Die Schneeräumungsarbeiten auf der Urner Seite des Sustenpasses im Meiental sind in vollem Gange. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Am 20. Mai soll der Gotthardpass (auf dem Bild der Parkplatz auf 2106 Meter über Meer) wieder für den Verkehr freigegeben werden. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
12 Bilder
Die Schneemassen türmen sich meterhoch. (Bild: Keystone / Benedetto Galli)
Präzisionsarbeit ist gefragt. (Bild: Keystone / Benedetto Galli)
Sowohl bei dichtem Nebel... (Bild: Keystone / Benedetto Galli)
... als auch strahlendem Sonnenschein wird gearbeitet. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Männer fräsen mit ihren Maschinen Schnee zur Seite und machen die Strassen wieder frei. (Bild: Keystone / Benedetto Galli)
Der Job ist nicht ungefährlich, denn die Lawinengefahr ist nach dem Neuschnee der vergangenen Tage gross. (Bild: Keystone / Benedetto Galli)
Die Arbeiter besprechen die nächsten Schritte. (Bild: Keystone / Benedetto Galli)
Wuchtige Maschinen... (Bild: Keystone / Benedetto Galli)
... verschieben tausende Tonnen Schneemassen, um die Passstrasse wieder befahrbar zu machen (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Schnee reicht auf dem Pass bis knapp unter die Tafeln. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Maschine bahnt sich einen Weg frei in Richtung Pass. (Bild: Keystone / Benedetto Galli)

Am 20. Mai soll der Gotthardpass (auf dem Bild der Parkplatz auf 2106 Meter über Meer) wieder für den Verkehr freigegeben werden. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)