KANTON URI: Grünliberale planen eine Urner Sektion

Im Kanton Uri soll noch vor den Wahlen 2011 eine Sektion der Grünliberalen Partei gegründet werden. Nach den Sommerferien soll die Sektiongründung geprüft werden.

Merken
Drucken
Teilen
Martin Bäumle, Präsident der Grünliberalten Partei Schweiz, plant eine Urner Parteisektion. (Archivbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Martin Bäumle, Präsident der Grünliberalten Partei Schweiz, plant eine Urner Parteisektion. (Archivbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Das Ziel von Martin Bäumle, Präsident der Grünliberalen Partei (glp) der Schweiz, ist klar: Seine Partei soll im Hinblick auf die National- und Ständeratswahlen im Oktober 2011 in Uri mit einer Sektion präsent sein. Umso mehr nachdem der Urner Ständerat Markus Stadler Ende Mai überraschend dieser Partei beigetreten ist.

Aktiv für die Sektionsgründung weibeln wollen die Grünliberalen jedoch nicht. Bäumle will warten, bis genügend Interessenten auf ihn zukommen. «Ich will nicht krampfhaft etwas auf die Beine stellen.» Das Interesse für eine Grünliberale Partei scheint in Uri aber grundsätzlich vorhanden zu sein. Bei der Parteizentrale in Bern haben sich bereits Urner gemeldet. «Von vielen zu sprechen, wäre aber übertrieben », so Bäumle. Bisher wurden die Interessenten vertröstet. Nach den Sommerferien will man die Sektionsgründung genauer prüfen. Um die richtigen Köpfe zu finden, möchte sich Bäumle eng mit Markus Stadler absprechen.

Daniel Regli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung.