Kanton Uri
Künstlerisches Leitungsduo verabschiedet sich von den «Alpentönen»

Nach der erfolgreichen Ausgabe 2021 des Urner Volksmusikfestivals geben Barbara Betschart und Graziella Contratto die künstlerische Leitung ab. Grund seien Meinungsverschiedenheiten.

Drucken
Teilen

Nach der diesjährigen Ausgabe des Festivals Alpentöne vom August 2021 hat sich das künstlerische Leitungsduo Barbara Betschart und Graziella Contratto entschieden, die nächste Ausgabe 2023 nicht mehr zu gestalten. Als Begründung führen die beiden an, dass die Vorstellungen zu Struktur und Organisation des Festivals auseinandergehen, wie es in der Mitteilung des Altdorfer Gemeinderats heisst.

Graziella Contratto (links) und Barbara Betschart eröffneten die letztjährigen «Alpentöne». Nun geben sie die Leitung ab.

Graziella Contratto (links) und Barbara Betschart eröffneten die letztjährigen «Alpentöne». Nun geben sie die Leitung ab.

Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 12. August 2021)

Die beiden Musikerinnen verbinden das Festival 2021 mit vielen positiven Eindrücken: «Wir haben, trotz Corona, mit dem ganzen Team ein wunderbares Festivalprogramm erleben dürfen. Insbesondere das Inklusion-Konzert, die jungen Sounds, die neuen Konzertorte und ein grossartiges, begeisterungsfähiges Publikum machen uns stolz.» Mit einer vierstündigen Sendezeit bei «Weltklasse» auf SRF2 Kultur würdigte das Schweizer Radio die künstlerische Programmwahl der beiden Co-Leiterinnen.

Die Gemeinde Altdorf dankt Graziella Contratto und Barbara Betschart für die enorme Arbeit und ein unvergessliches Festival 2021. Für die Zukunft wünscht der Altdorfer Gemeinderat den beiden Performerinnen alles Gute. (pd/RIN)

Aktuelle Nachrichten