Kanton Uri
Luzerner Tourismusplattform setzt bei diesjährigem Treffen auf Andermatt

Aus 400 Bewerbungen sind 15 Start-ups ausgesucht worden, die ihre touristischen Projekte im Urschner Hauptort vorstellen dürfen.

Drucken
Das Hotel Radisson Blu in Andermatt wird zum Austragungsort des diesjährigen «Innovation Festival».

Das Hotel Radisson Blu in Andermatt wird zum Austragungsort des diesjährigen «Innovation Festival».

Bild: PD / Soeren Dam Thomsen
(lur)

Alle zwei Jahre bietet das sogenannte World Tourism Forum Lucerne eine Austauschplattform für die Tourismusbranche. Dies mit dem Ziel, den Tourismus als Wirtschaftszweig weiterzuentwickeln. Am 29. und 30. April treffen sich, sofern dies die behördlichen Auflagen zulassen, die weltweit wichtigsten Stakeholder der Tourismusbranche in diesem Jahr in Andermatt. Das Hotel Radisson Blu und die Konzerthalle Andermatt würden dafür «die optimale Umgebung bieten, um sich über aktuelle Herausforderungen und neue Ansätze auszutauschen», wie das Forum mitteilt.

Im Zentrum des Anlasses in Andermatt stehen Themen wie neue Mobilitätsformen, Klimawandel, Digitalisierung und Globalisierung. Gleichzeitig werden aktuelle Geschäftsmodelle hinterfragt und Strategien diskutiert, um weiterhin erfolgreich sein zu können. Gefragt seien schlaue Lösungsansätze und innovativer Ideenreichtum. Deshalb würden am sogenannten «Innovation Festival» auch Start-ups miteinbezogen. Von den über 400 Bewerbungen werden 15 Start-ups ausgewählt, die ihre vielversprechenden Ideen und Konzepte für den Tourismus der Zukunft am Anlass präsentieren dürfen.

Start-ups wird Expertenwissen verschafft

Mit der kontinuierlichen Beobachtung von Jungunternehmen habe das Luzerner Forum über Jahre hinweg ein Start-up-Netzwerk aufgebaut. Dies ermögliche es, die jungen Talente mit der Expertise von branchenerfahrenen Persönlichkeiten, Investoren und CEOs zusammenzubringen. «Denn innovative Geschäftsmodelle, Agilität und starke Partnerschaften bilden die Grundpfeiler der Erfolgsgeschichten von morgen.»