Flüelen
Mann wird bei Unfall im Flüelertunnel schwer verletzt – Tunnel war rund zwei Stunden gesperrt

Im Flüelentunnel bei der Axenstrasse ist es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen.

Drucken

Ein 43-jähriger Autofahrer mit Zürcher Kontrollschildern verursachte am Sonntag kurz vor 15.15 Uhr auf der Axenstrasse in Richtung Süden einen Unfall: Im Flüelertunnel geriet er aus zurzeit unklaren Gründen rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Aufpralldämpfer bei einer Notfallnische, wie die Kantonspolizei Uri am Sonntagabend mitteilt.

Das Auto prallte in einen Aufpralldämpfer in einer Notfallnische.

Das Auto prallte in einen Aufpralldämpfer in einer Notfallnische.

Bild: Kantonspolizei Uri

Mit erheblichen Verletzungen wurde der Autofahrer mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital Uri gebracht. Am Unfallfahrzeug und an der Tunnelinfrastruktur entstand erheblicher Sachschaden in der Höhe von rund 100’000 Franken.

9 Bilder

Bild: BRK-News

Der Flüelertunnel musste für die Sachverhaltsaufnahme sowie die Bergungs- und Instandstellungsarbeiten während rund zweier Stunden gesperrt werden. Kurz vor 17.30 Uhr war der Tunnel wieder frei. Der Verkehr wurde auf der Axenstrasse umgeleitet.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst Uri, die Feuerwehr Altdorf, das Amt für Betrieb Nationalstrassen des Kantons Uri, ein regionaler Abschleppdienst sowie die Kantonspolizei Uri.

Video Silja Hänggi