Kanton Uri
Maskenpflicht an der Oberstufe wird bis Ostern verlängert – Schnellverfahren für Gastronomiebetriebe angepasst

Der Urner Regierungsrat hat entschieden, die Maskenpflicht an der Oberstufe bis am 1. April zu verlängern. Zudem wird das Schnellverfahren zur Unterstützung von Gastronomiebetrieben wegen des verlängerten Lockdowns angepasst.

Merken
Drucken
Teilen

(spe) Der Urner Regierungsrat hat das kantonale Covid-19-Reglement angepasst. Die Maskentragpflicht auf der Oberstufe gilt neu bis am 1. April 2021, wie die Standeskanzlei Uri am Samstag mitteilte. Damit herrschen im Kanton Uri die gleichen Regelungen wie in anderen Zentralschweizer Kantonen.

Weiter wird das Schnellverfahren zur Unterstützung für Gastronomieunternehmen angepasst, weil Restaurants aufgrund des Bundesrats-Entscheides neu bis mindestens am 22. März 2021 geschlossen bleiben müssen. Dies hat Auswirkungen auf die Beitragsdauer. Die Volkswirtschaftsdirektion prüft die bereits eingereichten Gesuche automatisch auch für den Monat März. Betriebe müssen keine weiteren Unterlagen einreichen.