Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON URI: Mit SRF-Moderatorin auf Wanderschaft

Sabine Dahinden nahm am Gründonnerstag an der «Gsund und zwäg»-Wanderung von Gurtnellen aufs Arni teil. Ziel der Jahresaktion ist die psychische Gesundheit.
Sabine Dahinden geniesst die Erholung am Bergsee nach der Wanderung auf das Arni. (Bild: Robert Kuster (Arni, 14. April 2017))

Sabine Dahinden geniesst die Erholung am Bergsee nach der Wanderung auf das Arni. (Bild: Robert Kuster (Arni, 14. April 2017))

Frische Bergluft tanken, das Alpenpanorama geniessen und die Urner Bergwelt entdecken: Der Verein Urner Wanderwege und die Gesundheitsförderung Uri laden unter dem Motto «Gsund und zwäg» während des ganzen Jahres zu geführten Wanderungen ein. Bei herrlichstem Frühlingswetter, angenehmen Temperaturen und frischer Luft stieg eine zwölfköpfige «Gsund und zwäg»-Wandergruppe am Gründonnerstag den Bergweg von Gurtnellen Dorf Richtung Arni hoch. Weit über der langen Autoschlange des Osterverkehrs konnten die unterschiedlichen Stufen der wachsenden Vegetation beobachtet werden: Während in Gurtnellen Dorf das Gras bereits eine beachtliche Höhe erreicht hatte, schossen oben beim Übergang zum Arni erst gerade die Krokusse aus dem Boden.

Auf der Wanderung wurde auf die psychische Gesundheit hingewiesen. Sie umfasst zehn Schritte: 1. sich selber annehmen; 2. aktiv bleiben; 3. darüber reden; 4. Neues lernen; 5. mit Freunden in Kontakt bleiben; 6. um Hilfe fragen; 7. etwas Kreatives tun; 8. sich beteiligen; 9. sich entspannen; 10. sich nicht aufgeben.

Erfreut auf schöne Tour zurückgeblickt

Die Wanderer freuten sich nicht nur über das herrliche Frühlingswetter, sondern auch über die charmante Begleitung, denn als prominenter Gast mit dabei war diesmal die Urner Fernsehmoderatorin Sabine Dahinden. Auch sie befolgte die zehn Schritte und blickte erfreut auf die schöne Tour zurück. (ku)

Hinweis

Mehr zu den «Gsund und zwäg»-Wanderungen gibt es unter: www.urnerwanderwege.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.