KANTON URI: Neue Vorsteherin des Amtes für Berufsbildung

Der Regierungsrat hat Yvonne Slongo, Beckenried, als neue Vorsteherin des Amts für Berufsbildung und Mittelschulen gewählt.

Drucken
Teilen
Yvonne Slongo, neue Vorsteherin des Amts für Berufsbildung und Mittelschulen. (Bild pd)

Yvonne Slongo, neue Vorsteherin des Amts für Berufsbildung und Mittelschulen. (Bild pd)

Yvonne Slongo ist 38-jährig und im Kanton Nidwalden aufgewachsen. Wie es in einer Mitteilung der Standeskanzlei Uri heisst, absolvierte sie nach einem Studium in Germanistik ein Praktikum im Staats-sekretariat für Wissenschaft und Forschung in Bern, war persönliche Mitarbeiterin ihrer Mutter, Ständerätin Marianne Slongo-Albrecht, und Mitglied des Verwaltungsrats einer Bauunternehmung in Beckenried, welche sie seit 2006 als Vorsitzende der Geschäftsleitung führte. In dieser Funktion war sie auch verantwortlich für die Ausbildung der Lernenden auf dem Betrieb.

Slongo tritt die Arbeitsstelle am 1. Dezember an und wird Nachfolgerin von Peter Tresoldi, der auf den 31. Dezember seine Kündigung als Vorsteher des Amts für Berufsbildung und Mittelschulen eingereicht hat.

ana