KANTON URI: Neues Ordnungsbussenreglement in Uri

Im Kanton Uri gilt ein neues Ordnungsbussenreglement. Die Polizei kann Ordnungsbussen neu auf der Stelle erheben.

Drucken
Teilen

Der Regierungsrat hat ein neues Ordnungsbussenreglement beschlossen. 82 Tatbestände kommen für das Ordnungsbussenverfahren in Frage, wie die Staatskanzlei Uri mitteilt.

Diese umfassen die Rechtsbereiche Ruhe, Ordnung, Sicherheit, Rechtspflege, Umwelt- und Naturschutz, Jagd, Fischerei, Gastgewerbe und Binnenschifffahrt.

Littering im Falle von Abfällen ab 60 Liter kann etwa mit 300 Franken bestraft werden, widerrechtliches Verbrennen von Abfällen kann mit 200 Franken gebüsst werden. Des Weiteren ist beispielsweise bei Verrichten der Notduft im Siedlungsraum mit einer Busse von 100 Franken zu rechnen.

ost