Kanton Uri saniert zwei Strassen

An der Furka-Passstrasse in Realp und auf der Gotthardstrasse im Schattdorfer Rynächt werden Sanierungen vorgenommen. Total werden 400'000 Franken investiert.

Drucken
Teilen
Blick auf die Furkapassstrasse (Gemeinde Realp). Im Hintergrund: Urserntal mit Hospental und Andermatt. (Archivbild: Luzerner Zeitung)

Blick auf die Furkapassstrasse (Gemeinde Realp). Im Hintergrund: Urserntal mit Hospental und Andermatt. (Archivbild: Luzerner Zeitung)

Die Baudirektion Uri saniert auf der Furka-Passstrasse ein 40 Meter langes Teilstück. Im Gebiet Fuchsegg wird die Strassenböschung mit einer neuen Mauer stabilisiert. Die Arbeiten kosten rund 150'000 Franken, wie die Urner Baudirektion mitteilt. Während der Bauarbeiten wird der Verkehr einspurig geführt. Tagsüber steht ein Verkehrsdienst im Einsatz. Nachts wird eine Lichtsignalanlage in Betrieb genommen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende September.

Schattdorf: Deckbelag wird erneuert

Die Baudirektion Uri investiert in die Gotthardstrasse in Schattdorf. Ab Montag, 10. September, wird der Deckbelag auf der Kantonsstrasse im Bereich Texaid/Einkaufszentrum erneuert, wie es in der Mitteilung der Baudirektion Uri heisst. Saniert wird auch der Belag des Knotens Militärstrasse. Die Baustelle wird so geplant, dass der Verkehr jederzeit einspurig rollen kann. Die Gewerbebetriebe bleiben somit immer erreichbar.

Tagsüber wird der Verkehr von Hand geregelt, damit die Wartezeiten möglichst kurz gehalten werden können. Nachts wird eine Lichtsignalanlage in Betrieb genommen. Während der Bauarbeiten kommt es in der letzten Septemberwoche zu Behinderungen der Einfahrt Bötzlingerstrasse, wie die Baudirektion in ihrer Mitteilung weiter schreibt. Eine Ausweichroute steht via Landsgemeindestrasse zur Verfügung. Für die Sanierung des zirka 165 Meter langen Abschnitts investiert der Kanton Uri 250'000 Franken. Läuft alles nach Plan, kann die Baustelle Ende September abgeschlossen werden. (red)