KANTON URI: Start der IG ist geglückt

Rund 30 Sportvereine, die Erwachsenensport anbieten, orientierten sich an der ersten DV der IG Erwachsenensport Uri. Kader- und Leiterausbildungen werden vorangetrieben.

Georg Epp
Merken
Drucken
Teilen
Sie freuen sich über den guten Start der IG: (von links) Tumasch Cathomen, Mary Arnold, Perry Baumann, Franz Gnos, Jeannette Herger, Daniela Gerig und Peter Sommer. (Bild: Georg Epp (Altdorf, 1. Februar 2017))

Sie freuen sich über den guten Start der IG: (von links) Tumasch Cathomen, Mary Arnold, Perry Baumann, Franz Gnos, Jeannette Herger, Daniela Gerig und Peter Sommer. (Bild: Georg Epp (Altdorf, 1. Februar 2017))

Georg Epp

redaktion@urnerzeitung.ch

Die Schweizer Bevölkerung bewegt sich ab dem 20. Altersjahr zu wenig. Das belegen Studien deutlich. Rund 27 Prozent der erwachsenen Schweizer sind körperlich inaktiv. Das ist auch im Kanton Uri nicht anders. Aufgrund dieser Ausgangslage entwickelte das Bundesamt für Sport (Baspo) das Konzept Erwachsenensport Schweiz (ESA). Die Kantone wurden aufgefordert, bei der Umsetzung aktiv mitzuhelfen und auf den Kanton spezifisch auszurichten. Die Abteilung Sport der Bildungs- und Kulturdirektion hat nun ein kantonales Konzept erarbeitet. Im Dezember 2015 wurde die Urner Vereinigung gegründet. Vorgestern wurde nun die erste offizielle Delegiertenversammlung der IG Erwachsenensport im Triff­ Altdorf durchgeführt.

Der erste Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Präsident Tumasch Cathomen, Mary Arnold (Pro Senectute), Marie-Andrea Egli (Abteilung Sport), Franz Gnos (Allrounder), Perry Baumann (Sportanbieterin) und Daniela Gerig (Vitaswiss Uri). Als Rechnungsrevisoren wurden Marco Roeleven (Plussport Uri) und Martin Arnold (Urner Turnverband) gewählt. Als Geschäftsleiterin wurde Jeannette Herger-Zwyssig bestimmt, welche in einem 10-Prozent-Pensum angestellt ist. Sie betreute im Startjahr die Homepage, das wichtigste Instrument, um die Tätigkeiten der Anbieter zu vermarkten. Für die Teilnehmer sowie für die Urner Sportanbieter ist diese Plattform neben der Broschüre «Mach mit – blyb fit» die wichtigste Informationsquelle.

Erstes Vereinsjahr erfolgreich absolviert

«Das erste Lebensjahr der IG darf als kleiner Erfolg taxiert werden, auch wenn noch nicht alle gesteckten Ziele erreicht wurden», so Präsident Tumasch Ca­thomen. «Der eingeschlagene Weg ist richtig.» Das Baspo will die Erwachsenensport-Kaderausbildung in Magglingen vorantreiben. Peter Sommer, der die Grüsse des Landammanns Beat Jörg überbrachte, teilte mit, dass der Kanton Uri ab Januar 2017 die Möglichkeit erarbeitet hat, selbst Kader- und Leiterausbildung anbieten zu können. Er freute sich auch, dass der Kanton mit der IG Erwachsenensport Uri einen Leistungsvertrag abgeschlossen hat, die momentane Leistung beträgt aktuell 16 000 Franken pro Jahr. Nach dem erfolgreichen Start hat sich das kleine Vermögen des Verbandes bei rund 7500 Franken eingependelt. Alle Sportvereine, welche die Homepage www.erwachsenensport-uri.ch nutzen, sind automatisch Mitglied in der IG Erwachsenensport. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und ohne Verpflichtung, da der Kanton dieses Projekt unterstützt.

Riesiges Angebot steht bereit

Die Sportangebote sind gross. Allein bei Wandersport, Altersturnen, Heimturnen, Gymnastik, sicher Gehen, sicher Stehen, Everdance, Tanzen, Zumba und Minitennis werden 110 Möglichkeiten angeboten. Hinzu kommen 20 Langlauf- und Skiangebote, 8 Wanderungen im Winter, 9 Schneeschuhtouren und 10 Angebote im Wassersport. Auf der Plattform können Vereine, Verbände, Institutionen und Private Sport für Erwachsene anbieten und Werbung für ihre Veranstaltungen machen. Die IG koordiniert die Angebote. Einmal jährlich findet ein Informations- und Erfahrungsaustausch statt. Auch im zweiten Geschäftsjahr will die IG Kontakt pflegen zu den Organisationen aller Art, unter anderem auch mit der Suva, IG Erwachsenensport Luzern, zur ­parlamentarischen Gruppe Sport, zur Sportkommission und zu den Medien.