KANTON URI: Urner Raiffeisen auf Erfolgskurs

Bei den Urner Raiffeisenbanken wurden die Wachstums- und Ertragsziele übertroffen. Der Reingewinn ist um 8 Prozent gestiegen.

Drucken
Teilen
Sandro Martino, Berater der Urner Raiffeisen-Filiale in Altdorf, erklärt einem Kunden neue Angebote. (Bild: Anian Heierli / Neue UZ)

Sandro Martino, Berater der Urner Raiffeisen-Filiale in Altdorf, erklärt einem Kunden neue Angebote. (Bild: Anian Heierli / Neue UZ)

Die Bilanzsumme der drei Urner Raiffeisenbanken stieg per Ende 2014 auf rund 1 230 Millionen Franken, was eine Zunahme von 7,2 Prozent bedeutet. «Treiber für dieses Wachstum waren insbesondere die Kundengelder», heisst es in einer gestern erschienen Mitteilung der Banken.

Die Kundengelder weisen eine Zuwachsrate von 6,3 Prozent auf. Gemäss Bankleitung zeuge dies von grossem Vertrauen der Kunden. Zuspruch erhielten die im Umfeld tiefer Zinsen rentierenden Termingeldanlagen, welche einen Zuwachs von 10,9 Prozent aufweisen.

Die Position Wertberichtigungen, Rückstellungen und Verluste (4,8 Millionen) enthält zu 99,5 Prozent stille Reserven, die dem wichtigen Eigenkapital zugerechnet werden können. Nach Abschreibungen und Steuern verbleibt ein Reingewinn von 1,35 Millionen Franken sowie eine Zunahme von 8,1 Prozent gegenüber 2014. Diese gute Bilanz übertrifft die erwarteten Wachstums- und Ertragsziele bei den Verantwortlichen der Urner Raiffeisenbanken.

red