KANTON: Urner Gesundheitspreis wird wieder vergeben

Der Urner Preis für Gesundheitsförderung dreht sich 2014 um die psy­chische Gesundheit. Zu holen gibt es 5000 Franken.

Drucken
Teilen

red. Nach vier Jahren Pause lanciert die Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion (Gsud) des Kantons Uri eine Neuauflage des Urner Gesundheitsförderungspreises. Das Preisgeld beträgt neu 5000 Franken. Neben dem Hauptpreis wird jedoch kein Anerkennungspreis mehr verliehen. Mit dem Preis werden Projekte, Programme, Initiativen und Leistungen ausgezeichnet, die einen Beitrag zum Wohlbefinden der Urner leisten.

Konkretes, Vorbildliches gesucht

In diesem Jahr soll das Augenmerk auf der psychischen Gesundheit liegen. Es sollen Angebote oder konkrete Projekte mit Vorbildcharakter oder innovativem Ansatz gewürdigt werden, welche die psychische Gesundheit erhalten oder fördern. Die kantonale Fachkommission Gesundheitsförderung und Prävention wird als Fachjury die eingegangenen Projekte beurteilen und eine Wahlempfehlung abgeben. Schliesslich wird sich die Gsud für einen Gewinner entscheiden. Die Preisübergabe findet an der kantonalen Gesundheitskonferenz vom 7. April statt.

Anmeldungen für den Gesundheitsförderungspreis werden bis am 17. März entgegengenommen. Weitere Infos unter www.ur.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/?dienst_id=4130