KANTON: Urner Skigebiete spannen weiter zusammen

Besitzer einer Urner Abo-Karte erhalten in allen anderen Skigebieten diverse Aktionen. Und auch sonst zahlt sich die Treue aus.

Merken
Drucken
Teilen
Wer in einem der «kleineren» Urner Skigebiete ein Saisonabonnement hat, fährt auch in Andermatt (Bild) zum halben Preis. (Archivbild Neue Urner Zeitung)

Wer in einem der «kleineren» Urner Skigebiete ein Saisonabonnement hat, fährt auch in Andermatt (Bild) zum halben Preis. (Archivbild Neue Urner Zeitung)

Wer im Kanton Uri Wintersport betreiben möchte, hat die Qual der Wahl. Neun verschiedene Skigebiete stehen zur Verfügung. Dabei hat jedes seinen ganz eigenen Reiz: Andermatt verfügt über ein breites Pistenangebot mit teilweise neuen, kapazitätsstarken Anlagen, und gilt als schneesicher. Die kleineren Gebiete im Urner Unterland bestechen durch ihre Familienfreundlichkeit, ihren Charme und ihre Nähe zu den Wohnorten. Eine Saisonkarte lohnt sich für begeisterte Wintersportler auf jeden Fall – egal, für welches Skigebiet man sich entscheidet. Der Grund: Jeder, der eine Saisonkarte besitzt, fährt in den anderen Urner Skigebieten zum halben Preis. Darüber hinaus erhält man beim Kauf einer Saisonkarte noch weitere Vergünstigungen wie beispielsweise eine 20-Prozent-Reduktion auf einen Tageseintritt im Schwimmbad Altdorf oder achtmal eine Retour- oder Einzelfahrt zum Kindertarif.

Idee, die seit 13 Jahren fruchtet

Das alles kam zu Stande durch die Zusammenarbeit der Seilbahnen/Skigebiete Uri. Andermatt, Attinghausen-Brüsti, Eggberge, Biel-Kinzig, Gitschenen, Haldi, Ratzi, Ruogig und Realp sind in dieser Interessengemeinschaft vertreten. Jedes dieser neun Gebiete bietet als Sommer- und Wintererholungsgebiet seinen Besuchern ein ähnliches Angebot. Deshalb entstand vor 13 Jahren die Idee einer Zusammenarbeit. Seither finden regelmässig Verbundsitzungen statt. Ziel der Zusammenkunft ist, neben dem allgemeinen Gedankenaustausch, gemeinsame Aktionen zu planen. In den vergangenen 13 Jahren wurde so vieles erreicht. So wurde die Zusammenarbeit mit dem Schwimmbad Altdorf gefördert.

Auch Schulen kamen schon in den Genuss der Zusammenarbeit, als man einen Fünfliber-Tag für alle Urner Schulen durchführte. Mit diversen Aktionen versuchte man auch ausserhalb des Kantons auf die Schönheit der Urner Gebiete aufmerksam zu machen. Im Jubiläumswinter 2012 konnten alle Kinder mit einer Saisonkarte in den anderen Urner Skigebieten zum Preis von 10 Franken eine Tageskarte lösen.

Weiterhin versucht man den Wintersportgast für eine Sommeraktivität zu bewerben, indem jeder beim Kauf einer Saisonkarte einen Gutschein erhält, mit dem er in allen beteiligten Sommergebieten die Seilbahn zum Kindertarif benutzen kann. Andermatt-Sedrun Sport AG unterstützt die «kleinen» Skigebiete im Unterland, die Vertreter der «kleinen» Gebiete freut dies besonders.

red.