Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON: Urner Sportkegler feiern viele Erfolge

Präsident Ruedi Walker und Kassier Roby Baumann wurden an der GV in ihren Ämtern bestätigt. Zudem gibt es beim Urner Einzel-Cup künftig keinen Wanderpreis mehr.
Georg Epp
Die Feuerwehr probt den Ernstfall. (Bild: EG (Attinghausen, 7. 12. 2017))

Die Feuerwehr probt den Ernstfall. (Bild: EG (Attinghausen, 7. 12. 2017))

Georg Epp

redaktion@urnerzeitung.ch

Am vergangenen Donnerstag fand in der «Krone» in Attinghausen die 73. GV des Urner Sportkeglerverbandes statt. Daran nahmen 26 Mitglieder teil. Auf der Traktandenliste standen unter anderen Bestätigungswahlen. Der Vorstand bleibt aber dennoch unverändert.

So wurden Präsident Ruedi Walker und Kassier Roby Baumann wiedergewählt. In der Rechnungsprüfungskommission wird Otto Althaus erster und Rudolf Loretz zweiter Revisor. Peter Epp wurde zudem Ersatzrevisor.

Kassier Roby Baumann präsentierte die Jahresrechnung. Diese schloss zwar um 3000 Franken besser ab als budgetiert, wies aber Mehrausgaben in der Höhe von rund 1700 Franken aus. Das kleine Vermögen des Verbandes schmolz daher auf rund 15800 Franken.

In einer Schweigeminute gedachte die Versammlung des verstobenen Ehrenmitglieds Alois Hartmann. Mit Josef Walker aus Spiringen (Kegelklub Kinzig) konnte ein neues Verbandsmitglied aufgenommen werden. Zudem gab ein Mitglied den Verbandsaustritt.

Wiederabstieg in die Kategorie C ist Tatsache

Die Urner Kegler feierten in der vergangenen Saison viele Erfolge. Mit Rudolf Walker (Kategorie B1), Bruno Triulzi (B2) und Werner Arnold (B3) stellten die Urner Sportkegler etwa gleich drei Kategoriensieger an der Waldstätte-Meisterschaft. Zudem eroberten insgesamt 17 Urner Kegler Auszeichnungen.

Damian Hauser konnte weiter als Cupsieger gefeiert werden. Am Innerschweizer Senioren-Cup in Steinhausen erkämpften die Urner den dritten Rang. Nicht nach Wunsch lief es am Kantone-Wettkampf. Nach mässiger Leistung und Rang 7 in der Endabrechnung musste nach nur einem Jahr der Wiederabstieg in die Kategorie C akzeptiert werden. Das klar beste Ergebnis lieferte dort Rudolf Walker mit 1623 Holz ab.

Den Titel eines Kantonalmeisters sicherten sich im Restaurant Kinzigpass: Martin Slanzi (A1), Werner Halter (A2), Roby Baumann (B1), Jutta Zgraggen (B2), Karin Tschanz (B3) und Werner Bruhnsen (AK).

Die Jahresmeisterschaften verliefen wiederum sehr spannend und mit nachfolgenden Siegern: Martin Slanzi (A1), Werner Halter (A2), Rudolf Walker (B1), Bruno Triulzi (B2), Kurt Gamma (B3) und Rudolf Loretz (AK).

Anstelle eines Wanderpreises beim kantonalen Einzelcup für die Jahre 2018 bis 2023 werden neu eine Urkunde und ein Konsumationsgutschein, gesponsert vom Wirtepaar Beat und Hildy Infanger vom Restaurant Kreuz in Altdorf, abgegeben. Den abgelaufenen Wanderpreis (2010–2017) gewann Rudolf Walker. Als Co-Sponsoren für die erste Cup-Austragung 2018 stellen sich Rudolf Loretz und Therese Herger zur Verfügung.

Bruno Triulzi gewinnt Silber

Ein seltenes Jubiläum konnte Bruno Epp feiern. Seit fünfzig Jahren ist er Aktivmitglied des Schweizerischen Sportkegler-Verbandes und des Urner Sportkegler-Verbandes. Er wird an der GV des Dachverbandes noch speziell geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten zudem Damian Hauser, Patrick Husmann und Gaby Husmann das goldene Veteranenabzeichen. Dank erntete Ehrenmitglied Georg Gisler für das unkomplizierte Organisieren des alljährlichen Lottomatches, der am 12. Januar 2018 im Hotel Krone in Attinghausen wiederum über die Bühne gehen wird. Er wurde gleichzeitig auch als ältestes Mitglied nach Mitgliedsjahren geehrt. Gisler ist seit 64 Jahren aktiver Kegler.

Eine Flasche Wein konnte auch dem ältesten anwesenden Verbandsmitglied abgegeben werden, es war einmal mehr Adolf Inglin mit Jahrgang 1925. Ein Präsent verdiente sich auch Bruno Triulzi, er sicherte sich an den Schweizer Meisterschaften die silberne Auszeichnung in der Kategorie B2.

Am 27. Dezember organisiert Bruno Epp zudem erneut den Curlingplausch in Engelberg, und am 23. Januar 2018 startet das Jahresprogramm mit der Uristier-Meisterschaft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.