Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON: Verein unterstützt Musikprojekte

Die Bildungs- und Kulturdirektion Uri hat die Idee «Musiklandschaft Uri» angeregt. In einem Pilotversucht werden nun Projekte für Kinder und Jugendliche gefördert.
Jungen Musikern soll der Anschluss an die Szene der Erwachsenen erleichtert werden. (Bild: Urs Hanhart (Theater Uri, Trafo-Konzert, 28. Februar 2018))

Jungen Musikern soll der Anschluss an die Szene der Erwachsenen erleichtert werden. (Bild: Urs Hanhart (Theater Uri, Trafo-Konzert, 28. Februar 2018))

Die Jacobs Foundation ist Initiantin der nationalen Kampagne «Bildungslandschaften». Sie liess sich von der Idee eines Pilotprojekts «Musiklandschaft Uri» überzeugen, welches nun zu ausserschulischem Singen und Musizieren ermutigt. Auch benachteiligte Kinder sollen profitieren.

Drei Schwerpunkte standen von Anfang an im Mittelpunkt: Die musikalische Früherziehung der Kleinsten; das Singen und Musizieren nach der Volksschulzeit in einem Verein, mit der eigenen Band oder Kapelle; die Zusammenarbeit und enge Verknüpfung der Einzelprojekte mit freiwilligen Initiativen in Uri.

Mitglieder bringen breites Netzwerk mit

Die Vereinsgründung wurde nur möglich dank der substanziellen Beiträge dieser Stiftung und des Lotteriefonds des Kantons Uri. Walter Wüthrich, ehemaliger Bundesstrafrichter, war nach seiner Pensionierung bereit, das Präsidium des neuen Vereins zu übernehmen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Mit Martin Giese, Leiter der Musikschule Uri, Michel Truniger, Dirigent und künftiger Leiter des Theaters Uri, Armin Wyrsch, Dozent für Musik an der Päda­gogischen Hochschule Schwyz, Josef Schuler, bis Ende März 2018 noch Kulturbeauftragter bei der Bildungs- und Kulturdirektion, und Heinz Keller, Kulturmanager und langjähriger Leiter des Theaters Uri, ist viel Erfahrung und ein grosses Netzwerk unter dem Dach von «Musiklandschaft Uri» vereinigt. Das Projekt führt teilweise die kulturellen Ziele des 2016 abgeschlossenen «Kantonalen Programms zur Weiter­entwicklung der Kinder- und Jugendpolitik» weiter.

Der Verein initiiert Projekte

Der Verein «Musiklandschaft Uri» hat bereits ein Fortbildungsprogramm für Leiter von Kitas und Spielgruppen in Uri aufgegleist und durchgeführt. Unter der professionellen Leitung der Musikpädagogin Andrea Erni erlebten und reflektierten die Teilnehmer in fünf Workshops die entwicklungspsychologische Bedeutung und die Möglichkeiten des Singens und Musizierens für ein- bis fünfjährige Kinder. Wegen des grossen Erfolgs und Interesses am Kurs werden die Workshops im Frühjahr 2018 ein zweites Mal durchgeführt.

Weitere Organisatoren von Projekten, die den Zugang von Kindern und Jugendlichen zum Musizieren zum Ziel haben, können beim Verein «Musiklandschaft Uri» um Unterstützung nachsuchen. Ziel von «Musiklandschaft Uri» ist es jedoch nicht, nur Neues zu kreieren und das ausser Acht zu lassen, was bereits bisher seinen Zielen entsprach. Gestärkt werden soll auch, was bestehende Gesangs- und Musikvereine und andere Akteure der Musikszene Uri auf die Beine stellen, sofern es der musikalischen Kinder- und Jugendförderung dient.

Tatsache ist laut den Verantwortlichen, dass die Schülerzahlen der Musikschule Uri analog den Kinderzahlen rückläufig sind und dass auch Kinder und Jugendliche mit musikalischer oder gesanglicher Ausbildung den Anschluss an die Musikszene der Erwachsenen allzu oft nicht finden. Der Verein «Musiklandschaft Uri» hofft, durch seine Unterstützung auch hier Brücken zu bauen.

Gesuche können bis zum 1. Juni eingereicht werden

Der Verein Musiklandschaft Uri hat unter www.musiklandschaft-uri.ch eine Website aufgeschaltet. Dort sind die Ziele ersichtlich. Ausserdem sind sämtliche Informationen zur Anmeldung von Projekten bis zum 1. Juni sowie die entsprechenden Formulare zu finden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.