KANTONSPOLIZEI URI: Alkoholisiert in die Leitplanke gekracht

Ein Autofahrer ist auf der Autobahn A2 bei Amsteg in die Leitplanke gefahren. Der Fahrer war mit 1,07 Promille Alkohol im Blut unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen
So sah das Auto nach dem Unfall aus. (Bild Kapo Uri)

So sah das Auto nach dem Unfall aus. (Bild Kapo Uri)

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt. Der 23-jähriger Fahrer blieb dabei unverletzt. Er musste seinen Führerschein abgeben. Zudem entstand ein Sachschaden in der Höhe von etwa 21'000 Franken.

Der Lenker fuhr auf der Autobahn A2 von Gurtnellen nach Amsteg. In der Rechtskurve nach dem Teiftatunnel verlor er die Kontrolle über sein Auto und fuhr darauf in die Leitplanke. Der darauf durchgeführte Alkoholtest hat ergeben, dass der Mann mit 1,07 Promille im Blut unterwegs war. Sein Auto hatte eine Luzerner Nummer.

pd/das.