Zwei Motorradunfälle am Wochenende mit zwei Verletzten

Am Samstagnachmittag kam es im Bereich Bolzbach in Seedorf aus noch ungeklärten Gründen zu einem Selbstunfall. Auf dem Furkapass kollidierten zwei Motorräder bei einem Überholmanöver. Bei beiden Unfällen gab es Verletzte.

Drucken
Teilen

(sok) Am Samstagnachmittag fuhr ein 19-jähriger Motorradfahrer mit seiner Maschine von Isleten in Richtung Seedorf. Vor dem Bereich Bolzbach geriet er aus bisher ungeklärten Gründen zu nahe an den Randstein und kollidierte mit diesem, wie die Kantonspolizei Uri am Sonntag mitteilte.

Der Motorradfahrer stürzte und zog sich dabei schwere Beinverletzungen zu. Er wurde vor Ort durch Passanten betreut und anschliessend durch den Rettungsdienst ins Spital überführt. Am Motorrad entstand ein Totalschaden von rund 3'000 Franken.

Zwei Verletzte bei Motorrad-Zusammenprall

Am Sonntagmorgen fuhr ein 49-jähriger Motorradfahrer von der Furkapasshöhe in Richtung Realp. Im Gebiet Galenbodä überholte er ein Auto. Beim Überholmanöver prallte der Mann laut Mitteilung in einen korrekt entgegenkommenden 35-jährigen Motorradlenker. Wegen des heftigen Zusammenstosses verloren beide Fahrer die Kontrolle über ihre Motorräder und stürzten. Der 49-Jährige zog sich beim Unfall unbestimmte Verletzungen zu, heisst es in der Mitteilung weiter. Er wurde nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst mit der Rega in ein ausserkantonales Spital überflogen. Der 35-Jährige blieb beim Unfall mit viel Glück unverletzt.

An beiden Motorrädern entstand ein Sachschaden von je rund 5'000 Franken. Durch herumfliegende Motorradteile wurde auch ein Personenwagen beschädigt. Dieser Schaden beträgt rund 1'000 Franken. Die Strasse musste mehrfach für kurze Zeit gesperrt werden. Im Einsatz standen der Rettungsdienst Kantonsspital Uri, die Rega, ein privates Abschleppunternehmen sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Uri.