KANTONSVERGLEICH: Ranking: «Uri hat einfach Pech gehabt»

Uris Standort­attraktivität ist nicht so schlecht wie in einer CS-Studie dargelegt. Mit den aktuellsten Zahlen sieht es viel besser aus.

Drucken
Teilen
Der Urner Fianzdirektor Markus Stadler. (Bild Angel Sanchez/Neue UZ)

Der Urner Fianzdirektor Markus Stadler. (Bild Angel Sanchez/Neue UZ)

Franz-Xaver Brücker (CVP, Altdorf) wollte im Landrat wissen, wie sich der Regierungsrat die unverändert schlechte Rangierung in der CS-Studie zur Standortqualität erkläre und ob es andere Studien gebe, die für Uri positiver ausfielen.

In seiner Antwort hielt Finanzdirektor Markus Stadler fest, dass jedes Ranking auf bestimmten Werthaltungen basiere und die Standortfaktoren unterschiedlich berücksichtigt würden. «In letzter Zeit sind dies vor allem wirtschaftlich messbare Grössen mit Wertschöpfungsketten», betonte Stadler. «Keine Berücksichtigung finden Faktoren wie die überschaubaren sozialen Verhältnisse, die idyllische Lage einer Region oder die Bürgernähe der Politik.» Uri habe «Pech» gehabt, weil das Ranking auf Zahlen im Steuerbelastungsindex 2008 fusst. «Die Steuergesetzrevision 2008, in Kraft seit dem 1. Januar 2009, wird sich also erst im nächsten Ranking auswirken.»

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung.