KARFREITAG: Osterstau am Gotthard hält sich in Grenzen

Die Reisewelle in Richtung Süden hat sich auch am Karfreitag in Grenzen gehalten. Am Gotthard-Nordportal stauten sich die Autos am späteren Nachmittag nicht mehr.

Drucken
Teilen
Kurz vor 14 Uhr von einer Webcam aufgenommenes Bild der A2 bei Göschenen. (Bild a2-gottardo.ch)

Kurz vor 14 Uhr von einer Webcam aufgenommenes Bild der A2 bei Göschenen. (Bild a2-gottardo.ch)

Am Morgen stockte der Verkehr zwischen Wassen und Göschenen, die Staulänge betrug um 10 Uhr 4 Kilometer, wie der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse bekannt gab. Bereits um 14.30 Uhr hatte sich der Stau fast aufgelöst und es herrschte stockender Kolonnenverkehr. Auch auf anderen Abschnitten des Autobahnnetzes kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Einige Kantonsstrassen mussten laut Verkehrsinfodienst des TCS wegen Lawinengefahr gesperrt werden.

ig