Katz-Bikes: Der Betrieb steht still

In Altdorf werden keine Katz-Bikes mehr produziert. Schuld ist der Margeneinbruch. Die Inhaber der Firma glauben aber weiter an ihre Technologie.

Drucken
Teilen
Carsten Katz im Oktober 2007 in seinem Büro in Altdorf mit dem Prototypen des Katz-Bikes. (Bild: Archiv Neue UZ)

Carsten Katz im Oktober 2007 in seinem Büro in Altdorf mit dem Prototypen des Katz-Bikes. (Bild: Archiv Neue UZ)

Vorderhand fabriziert die Katz Biking GmbH in Altdorf keine Bikes mehr. «Das ungünstige wirtschaftliche Umfeld hat uns zu diesem Schritt gezwungen», sagt Miteigentümer Carsten Katz. «Der immer schwächere Euro hat zu einem regelrechten Margeneinbruch von mittlerweile über 70 Prozent geführt.»

Carsten und sein Bruder Holger Katz haben vor einigen Jahren das erste Bike auf den Markt gebracht, das praktisch ohne Wartungsarbeiten auskommt. Damit sorgten sie international für Furore. Wie es nun mit den Katz-Bikes weitergeht, ist noch offen. «Wir führen zurzeit Gespräche mit Leuten, die an einem Kauf unserer Firma und unserer Patente interessiert sind», sagt Carsten Katz.

Sven Aregger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.