VERSCHOBEN - Klassik-Osterfestival neues Datum 25. September bis 4. Oktober

Das Klassik-Osterfestival startet mit den Festivals Strings Lucerne und endet mit 10 for Brass.

Merken
Drucken
Teilen
Die Festival Strings Lucerne haben bereits das Klassik-Osterfestival 2019 eröffnet.

Die Festival Strings Lucerne haben bereits das Klassik-Osterfestival 2019 eröffnet.

Bild: PD/Peter Fischli

Aufgrund des Coronavirus wird das Klassik-Osterfestival 2020 in Andermatt auf September 2020 verschoben.

Neues Datum des Klassik-Osterfestival 2020:
25. September – 4. Oktober 2020

Die Tickets behalten für das Verschiebedatum ihre Gültigkeit.


(pd/ml) Zum ersten Mal in der sechsjährigen Festivalgeschichte finden das Gala-Eröffnungs- und das Schlusskonzert des Klassik-Osterfestivals Andermatt in der Konzerthalle Andermatt statt. Am Freitag, 25. September, findet das Eröffnungskonzert mit den Festivals Strings Lucerne und zu Ehren des 250.Geburtstages von Ludwig van Beethoven mit der Ouvertüre «Die Geschöpfe des Prometheus» statt.

Das Ballett von Beethoven feierte seine Uraufführung im März 1801 am Wiener Hofburgtheater. Auch Werke von Johann Sebastian Bach und Johann Wilhelm Hertel werden in der Konzerthalle zum Auftakt der Festivalwoche erklingen. Als Solisten des Konzertabends eingeladen sind Andrea Bischoff mit der Oboe und Immanuel Richter mit der Trompete. Ludwig van Beethovens 4.Sinfonie in B-Dur Op. 60 erfreute sich zu Lebzeiten des Komponisten grosser Beliebtheit, heute wird sie hingegen eher selten gespielt.

Junges Bläserensemble bildet den Abschluss

Traditionell wird das Schlusskonzert am Ostermontag von Bläsern, in der Konzertauflage 2020 von den 10 for Brass, umrahmt. Mit Stücken von Rossini, Prokofiev, von Weber und Mussorgskij wird die Woche in der Andermatt Konzerthalle ausklingen.

Das Blechbläserensemble 10 for Brass wurde 2010 von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker gegründet. Das junge Ensemble besteht aus Studenten verschiedener deutscher Musikhochschulen. Ein Grossteil von ihnen sind inzwischen feste Mitglieder renommierter Sinfonie- und Opernorchester, darunter die Berliner Philharmoniker, die Bamberger Symphoniker und die Deutsche Oper Berlin. 10 for Brass konzertiert im In- und Ausland. So ist das Ensemble regelmässig bei namhaften Festivals zu Gast, darunter der Hohenloher Kultursommer, das Schleswig-Holstein Musik Festival, die Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und der Musiksommer im Braunschweiger Land. Zudem gab 10 for Brass 2015 sein Debüt in Österreich, sowie im darauffolgenden Jahr in Japan.

Das Ensemble wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, wie etwa ein Stipendium im Rahmen des Deutschen Musikwettbewerbs sowie ein Preis beim Felix Mendelssohn-Bartholdy Hochschulwettbewerb. 2014 wurden in der Sendung «Stars von morgen» auf Arte mehrere Musikstücke sowie Interviews mit Ensemblemitgliedern ausgestrahlt.

Für die Anreise an das Festival gibt es einen Extrazug von Disentis und Brig für das Gala-Eröffnungs- sowie das Schlusskonzert mit Halt an allen Stationen. Mit dem Konzertticket ist die Zugfahrt hin und zurück kostenlos.