Knabe angefahren und einfach weitergefahren

In Altdorf hat ein Autofahrer einen jungen Velofahrer angefahren. Danach fuhr er weiter, statt sich um den verletzten Knaben zu kümmern.

Drucken
Teilen

Der Unfall ereignete sich späteren Sonntagnachmittag. Ein elfjähriger Knabe war mit seinem Velo auf dem Winterbergparkplatz Richtung Ausfahrt Winterberg in Altdorf unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein Auto mit deutschem Kennzeichen von einem Parkfeld weg und wollte ebenfalls zur Ausfahrt des Parkplatzes gelangen. Beim Vorbeifahren touchierte das Auto den Velofahrer. Der Knabe stürzte und verletzte sich. Der Fahrer des Autos entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der Knabe wurde schliesslich von einem Fussgänger betreut und anschliessend von seinem Vater ins Kantonsspital gebracht, wie die Urner Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt.

Jugendliche festgenommen
Die Urner Kantonspolizei schreibt weiter, dass sie in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag mehrere Jugendliche festgenommen hat. Sie haben bei der Bushaltestelle bei der alten Kirche Flüelen eine Telefonkabine beschädigt. Als die Polizei dort ankam, standen drei Jugendliche bei der Telefonkabine und einer hing bei der Urner Kantonalbank an der Leuchtreklame und rüttelte an dieser. Zwei der Jugendlichen rannten Richtung Dorf davon, sobald sie die Polizei erblickten. Trotzdem konnte die Polizei die mutmasslichen Täter ermitteln. Es handelt sich um Einheimische im Alter zwischen 16 und 17 Jahren.

pd/das