Können in Uri Verkehrsbussen bald per QR-Code bezahlt werden?

In Zürich können Bussen neu per QR-Code bezahlt werden. Im Kanton Uri wird die Entwicklung solcher Möglichkeiten ebenfalls verfolgt.

Hören
Drucken
Teilen

(fpf) In Zürich hat die Kantonspolizei vor kurzem die Bussenbezahlung per QR-Code eingeführt. In Basel-Stadt gibt es diese Möglichkeit schon seit längerem. Erhält ein Verkehrssünder eine Ordnungsbusse, kann er die Rechnung mit dem Handy scannen und direkt auf dem Bussenportal bezahlen. Möglich ist die Transaktion mit Kreditkarte, Twint oder Postcard. Wer auf diese Weise nicht bezahlen kann oder will, erhält nach 30 Tagen wie gehabt einen Einzahlungsschein.

«In Uri ist der Einsatz von QR-Codes kein Thema», sagt Gusti Planzer von der Kantonspolizei Uri auf Anfrage. «Bei Ordnungsbussen verwenden wir weiterhin Einzahlungsscheine. Wir verfolgen jedoch die Entwicklung mit Interesse.» Es sei nicht ausgeschlossen, dass auch in Uri eine solche Lösung künftig eingesetzt werden wird.